Bild: Udo Geisler, Energy2Market
1 Bewertungen

Vermarktungsmodelle für Regelenergie Messemotto: „Flexibilität zahlt sich aus“

16.01.2019

Der Direktvermarkter für erneuerbare Energien Energy2Market zeigt auf der E-world Lösungen zur Sekundärvermarktung verschiedenster Erzeuger und Verbraucher im Regelenergiemarkt vor.

Energy2market (e2m) ist mit insgesamt fast 3500 MW installierter Leistung einer der größten Direktvermarkter und Aggregatoren Deutschlands. Zur bedarfsgerechten Vermarktung und Steuerung sind die Anlagen bei e2m gebündelt und werden vom eigenen Virtuellen Kraftwerk (VKW) gesteuert.

Neue Vermarktungsmodelle für Regelenergie

E2m bietet ganz individuelle Vermarktungsoptionen, die jede spezifische Sekundärnutzung als Flexibilitätslieferant abbilden können: „Jede Erzeugungsanlage und jeder Verbraucher sind verschieden“, erklärt Andreas Keil, Geschäftsführer bei e2m. „Deshalb muss sich die optimale Vermarktung an den Anlagen ausrichten, nicht am Vermarkter. Mit Standardmodellen ist hier niemandem geholfen. Wir haben deshalb für die zahlreichen verschiedenen Bedürfnisse auch verschiedene Vermarktungsprodukte im Angebot.“ Entsprechend präsentiert e2m auf der E-world neue Vermarktungsmodelle für Regelenergie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel