Vattenfall möchte eine Zukunft ohne fossile Brennstoffe gestalten.

Bild: iStock; borchee

Echter Grünstrom gefordert Jetzt wird's fossilfrei

08.02.2019

Vattenfall möchte innerhalb einer Generation fossilfrei sein und seinen Kunden ein fossilfreies Leben ermöglichen. Mit diesem Anspruch hat sich das Unternehmen auf der diesjährigen E-world präsentiert.

Eine der seit geraumer Zeit im Markt diskutierten Fragen lautet, wie sich erneuerbare Anlagen, die in Kürze aus dem EEG laufen, künftig finanzieren. Gleiches gilt für Neuanlagen, die absehbar ohne EEG auskommen müssen, beziehungsweise werden. Zugleich steigt die Nachfrage auf der Kundenseite nach echtem Grünstrom. „Unsere Kunden möchten einen direkten Bezug zu ihrem Ökostromprodukt“, sagt Christine Lauber von Vattenfall. „Sie haben hoch gesteckte Ziele in Sachen Nachhaltigkeit und wir sehen es als unsere Aufgabe, ihnen hierbei zu helfen.“

Dekarbonisierung der einzelnen Sektoren

Wasserstoff ist ein Thema, das neben dem Dauerbrenner der batteriegetriebenen Mobilität jetzt wieder an Fahrt gewonnen hat, insbesondere in den Sektoren Verkehr und Industrie. Vattenfall befasst sich intensiv mit der Frage, wie sich diese Sektoren mit Hilfe von Wasserstoff dekarbonisieren lassen und gab einen Einblick zu Fragen der Wirtschaftlichkeit. Für die batteriegetriebene Mobilität gab das Unternehmen einen Sachstand und Ausblick in punkto Smart Charging.

Darüber hinaus informierten Vattenfall-Experten über Themen und Trends aus den klassischen Bereichen des Stromhandels und Stromvertriebs. Im Fokus stehen hier unter anderen die Digitalisierung im Energiehandel und die Vermarktung von Batteriespeichern und Flexibilitäten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel