Der Enet Campus bietet ab Herbst die zertifizierte Weiterbildung zum Manager Digitale Transformation Energie an.

Bild: Enet
2 Bewertungen

Ene't Campus Weiterbildung zum Manager für Digitale Transformation Energie

30.01.2018

Ene't bietet mit seinem Campus eine zertifizierte Weiterbildung zum Manager Digitale Transformation Energie an. Das neu entwickelte Programm schafft Kompetenzen und grundlegende praktische Fertigkeiten für die Digitalisierung energiewirtschaftlicher Unternehmen.

Der Fokus der Weiterbildung zum Manager Digitale Transformation Energie am Ene't Campus, liegt auf der Automatisierung von Geschäftsprozessen und der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle. Der erste Kursdurchlauf des sechsmonatigen Programms findet im Herbst 2018 im Großraum Düsseldorf statt. Zum Start gibt es einen reduzierten Einführungspreis.

Fünf Module zur Kompetenzvermittlung

Die Weiterbildung zum Manager Digitale Transformation Energie (zert.), befasst sich mit zentralen Themen und Abläufen sowie Herausforderungen der digitalen Transformation in der Energiewirtschaft. Der Kurs beinhaltet fünf Module die Kompetenzen in den Bereichen: „Herausforderungen der Digitalisierung und IT-Grundlagen, Digitalisierung und Prozessautomatisierung, Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, Digital Marketing sowie Digital Leadership“, vermitteln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf praxisorientierten Methoden zur Automatisierung von Geschäftsprozessen und der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.

Einen Beitrag zur digitalen Transformation leisten

Die interdisziplinäre Ausrichtung und die integrierten Trainingsbausteine runden das Programm ab. Die neue Weiterbildung soll die Teilnehmer darauf vorbereiten, einen wesentlichen Beitrag zur digitalen Transformation ihrer Organisation zu leisten. Sie ist berufsbegleitend und für eine Dauer von circa sechs Monaten ausgelegt. Insgesamt umfasst sie 15 Präsenztage, an denen Dozenten aus Praxis und Lehre die Kursinhalte vermitteln. Nach jedem Modul erfolgt eine Prüfung und am Ende der Weiterbildung eine gesonderte Abschlussprüfung.

Zielgruppe breit gefächert

Die Zielgruppe des Kurses sind Beschäftigte in der Energiewirtschaft, die sich mit der Digitalisierung befassen. Dazu zählen Führungskräfte, Unternehmensentwickler, Innovationsmanager aber ebenso Produkt- und Projektmanager, Unternehmensberater und weitere Dienstleister. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Hochschulabschluss oder eine ausreichende Berufserfahrung im Geschäftsfeld Energie.

Interessenten finden auf www.enet-campus.de/weiterbildung die Möglichkeit, das Curriculum zur Weiterbildung anzufordern. Außerdem erhalten sie dort Informationen zu Dozenten, Terminen und Orten. Gelegenheit zur persönlichen Beratung bieten sich dem Interessierten in Halle 3, Stand 452, auf der E-world.

Verwandte Artikel