Hannover Messe SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

SEW-Eurodrive zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe, wie Visionen zur Realität werden können.

Bild: SEW-Eurodrive

Vision wird Realität Smarte Lösungen erhöhen Gesamtanlagenverfügbarkeit

26.02.2019

SEW-Eurodrive zeigt am Beispiel einer realen Automobilfertigung auf der diesjährigen Hannover Messe, wie intelligente Lösungen für die Digitalisierung der Fertigung heute schon ausgestaltet werden können. Zusätzlich zur smarten Fertigung liefern sämtliche installierten Komponenten und Lösungen Daten. Über DriveRadar besteht für Anwender die Möglichkeit, diese intelligent auszuwerten, zu nutzen und damit die Gesamtanlagenverfügbarkeit zu erhöhen.

Sponsored Content

Der digitale Wandel und die intelligente Vernetzung von Produktion und Logistik schreiten nachhaltig voran. Wie sehr dieser Wandel auch die Fertigung verändert, zeigt SEW-EurodriveE auf der diesjährigen Hannover Messe. Am Beispiel der Montage des Elektrofahrzeugs e.GO wird deutlich wie flexibel die Automobilfertigung wird. Starre Prozesse werden durch mobile ersetzt, wenn die Ansätze von Industrie 4.0 konsequent umgesetzt werden.

Das Beispiel auf dem Messestand von SEW-Eurodrive ist dabei ein Auszug aus der Automobilfabrik der Zukunft, der Fertigung von e.GO in Aachen, welche das Bruchsaler Unternehmen im Rahmen einer Smart Production mit mobilen, intelligenten und vernetzten Assistenten sowie der klassischen Elektrohängebahn, mitgestaltet. In den Lastaufnahmemitteln (angetriebene Rollen) der mobilen Assistenten kommen die neuen, kompakten Kleinspannungsantriebe DCA.. von SEW-Eurodrive zum Einsatz. In anderen Bereichen der Beispielfertigung werden die neuen CM3C-Servomotoren und die PxG-Präzisions-Servo-Planentengetriebe eingesetzt.

Skalierbare Services

Damit auch im Betrieb die Komponenten, Lösungen und die gesamte Anlage überwacht werden können, kommt das DriveRadar-Konzept von SEW-Eurodrive zum Einsatz. Mit DriveRadar stellt das Bruchsaler Unternehmen intelligente, skalierbare Services für die Smart Factory vor, welche die Produkt-, Lösungs- und Gesamtanlagenverfügbarkeit im Rahmen einer OEE (engl. OEE - Overall Equipment Effectiveness) signifikant erhöht.

Im Smart Factory Office können Interessierte ihre Fertigung planen und in Virtual Reality betreten; hier können sie Ihre Prozesse solange verfeinern, bis sie das Optimum erreicht haben. Erst dann übertragen Sie die Daten aus der virtuellen Welt in die reale – das reduziert Fehler und beschleunigt die Inbetriebnahme. Aber auch bei den Lösungen für die großen Drehmomente tut sich etwas. Auf dem Hauptstand der diesjährigen Hannover Messe stellt SEW-Eurodrive die Weiterentwicklung der X-Getriebe-Baureihe vor.

Einflüsse verschiedener Einsatzerfahrungen

Aus einer Vielzahl von Anwendungen sind die Einsatzerfahrungen in die Konstruktion von Verzahnungen, Oberflächen, Temperaturmanagement etc. eingeflossen, sodass die neue X.e-Baureihe neue Maßstäbe setzt. Auf dem Freigelände zeigt das Unternehmen u. a. Lösungen für Drehrohröfen oder Rührwerke. Im Übergang der Hallen 11/14 können Besucher flanieren, ruhen und sich dabei über Großgetriebelösungen von SEW-Eurodrive informieren.

Besucher erleben auf dem Messestand von SEW-Eurodrive das gesamte Potenzial moderner Antriebs- und Automatisierungstechnik und wie das intelligente Zusammenspiel Abläufe vereinfacht, die Effizienz steigert und die Transparenz dabei sicherstellt. Dabei sind ebenso die Standardkomponenten des Unternehmens sowie natürlich neue Lösungen einfach und problemlos in moderne, intelligente Smart Factory-Konzepte zu integrieren.

SEW-Eurodrive auf der Hannover Messe 2019

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel