Mit der neuen Netzwerksynchronisationsplattform verbindet Microchip 5G-Leistungsfähigkeit und Mehrkanal-IC in einem Chip.

Bild: Microchip

Netzwerksynchronisationsplattform Single-Chip-Lösung für 5G-Anwendungen

30.07.2021

Ein amerikanischer Halbleiterhersteller hat eine neue Netzwerksynchronisationsplattform vorgestellt. Mit dieser soll es von nun an möglich sein, Zeitfehler der Netzwerkausrüstung erheblich zu reduzieren und 5G-Anforderungen zu erfüllen.

5G erfordert, dass Zeitgeber in einem paketvermittelten Netzwerk zehnmal genauer synchronisiert werden als bei 4G. Microchip ermöglicht nun, 5G-Leistungsfähigkeit mit dem ersten hochintegrierten, stromsparenden Mehrkanal-IC über einen einzigen Chip zu erzielen, zusammen mit seinem IEEE 1588 Precision Time Protocol (PTP) und Taktrückgewinnungsalgorithmus.

„Unsere neue Netzwerksynchronisationsplattform ZL3073x/63x/64x umfasst Mess-, Kalibrier- und Abstimmungsfunktionen um Zeitfehler der Netzwerkausrüstung zu reduzieren“, erklärt Rami Kanama, Vice President der Timing and Communications Business Unit bei Microchip. „Eine einzigartig flexible Architektur für die erforderliche Kanaldichte sowie leistungsstarke, jitterarme Synthesizer vereinfachen das Design von Timing- und Line-Cards, Radio-Units, Centralized Units und Distributed Units für 5G-Funkzugangsnetze.“

Die Mess-, Kalibrier- und Abstimmfunktionen von Microchip stellen sicher, dass 5G-Systeme die Anforderungen des Standards G.8273.2 der International Telecommunication Union – Telecommunication der Klasse C (30ns max|TE|) und die kommenden Anforderungen der Klasse D (5ns max|TEL|) für Zeitfehler erfüllen.

Aufbau und Funktionsweise

Die Architektur ist flexibel und bietet bis zu fünf unabhängige DPLL-Kanäle (Digital Phase Locked Loop) mit nur 0,9-W-Leistungsaufnahme in einem 9 mm x 9 mm großen Gehäuse, um den Platzbedarf auf der Leiterplatte, den Stromverbrauch und die Systemkomplexität zu verringern. Mit fünf äußerst jitterarmen Synthesizern bietet diese Plattform eine Jitter-Performance von 100 fseff, wie sie für Highspeed-Schnittstellen in den neuesten 5G-RU-, DU- und CU-Systemen erforderlich ist.

Die Software für die Netzwerksynchronisationsplattform umfasst den Hochleistungsalgorithmus ZLS30730 in Verbindung mit der Protokoll-Engine ZLS30390 nach IEEE 1588-2008. Beide sind in 3G-, 4G- und 5G-Netzen mit präzisen Timing-Funktionen weit verbreitet. ZL3073x/63x/64x lässt sich nahtlos mit den eigenen präzisen 5G-Oszillatoren kombinieren, zum Beispiel dem Oven Controlled Crystal Oscillator OX-601, um 5G-Netzbetreibern eine Gesamtsystemlösung zu bieten.

Die Netzwerksynchronisationsplattform ZL3073x/63x/64x ist in Serienstückzahlen erhältlich und wird mit IEEE-1588-konformen PTP- und Algorithmus-Softwaremodulen angeboten, die über Lizenzbedingungen zum Download bereitstehen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel