Clemens Mache, Business Development Manager Touch bei Hy-Line Computer Components, beschreibt, wie sich mit dem Infrarot-Touchscreen der Kontakt mit Bedienoberflächen einfach vermeiden lässt.

Bild: Hy-Line

Infektionsschutz bei HMIs Infrarot-Leiste ermöglicht kontaktlose Bedienung

14.08.2020

Ein Touchscreen, der gar keiner ist: Mit einem Infrarot-Sensor für HMI-Systeme in der Industrie lässt sich die Gefahr von Infektionen einfach und schnell reduzieren. Die Leiste wird per USB-Anschluss verbunden und erlaubt dann eine berührungslose Gestensteuerung.

Bakterielle und virale Infektionen lauern im Großstadtleben überall. Infektionsquellen sind dabei unter anderem Touchscreens an Bus- und Bahnhaltestellen oder Fahrkartenautomaten. Doch auch in der Industrie haben es Bediener regelmäßig mit Touchscreens zu tun.

Holografische und andere kontaktlose Displays sind die Lösung. Der neue IR-Touch-Sensor ist Multitouch-fähig und industrietauglich, seine Funktionsweise beruht auf einem Lichtvorhang. Das ermöglicht Maschinenbedienern eine berührungslos Gestensteuerung ohne Handschuhe. Angeschlossen wird das Gerät einfach über USB.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel