Das Web-Event „Digitalization in Hydropower 2020“ gibt Antworten auf offene Fragestellungen im Bereich Wasserkraft.

Bild: iStock, Kat72

Web-Event „Digitalization in Hydropower 2020“ Wie sieht die digitale Zukunft der Wasserkraft aus?

02.11.2020

Die Wasserkraft ist eine der relevantesten Eneuerbaren Energiequellen der Zukunft. Allerdings gibt es noch zahlreiche offenen Fragen dazu. Beim internationalen VGB Expert Web-Event „Digitalization in Hydropower 2020“ werden diese beantwortet.

Die Wasserkraft ist eine der international am wichtigsten Erneuerbaren Energiequellen für die Stromgewinnung. Sowohl alte, als auch neue Wasserkraft-Anlagen stehen in einem kontinuierlichen Wettlauf mit dem technischen Fortschritt. Wie können also vorhandene Wasserkraft-Anlagen fit für die Zukunft gemacht werden? Diese Frage hat sich VGB Power Tech (VGB) gestellt.VGB Power Tech – Hydro fungiert als europäische Plattform für 74 Betreiber, 19 Hersteller und Lieferanten sowie 22 Berater und hat sich zum Ziel gesetzt, techno-ökonomische, ökologische und strategische Herausforderungen für die Wasserkraft zu lösen. Derzeit teilen mehr als 130 Experten Erfahrungen und Fachwissen, welches aktiv in den Wasserkraftausschüssen des VGB diskutiert und kontinuierlich erweitert wird.

Veranstaltung

Um Antworten auf die offenen Fragestellungen im Bereich Wasserkraft, zum Thema technischer Fortschritt und Digitalisierung, zu geben, veranstaltet der VGB vom 10. bis 12. November 2020 das Web-Event „Digitalization in Hydropower 2020“.

Hier werden gezielt drängende Fragestellungen der Branche beantwortet, beispielsweise ob eine verbesserte digitale Steuerung die Leistung von Wasserkraftanlagen maximieren, zugleich die Kosten senken und das Anlagenmanagement optimieren kann. Digitale Steuerungssysteme können unter anderen auch eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Entscheidungsfindung und der effizienteren Arbeitsweise spielen.

Entlang von 15 Themenschwerpunkten, mit gleichnamigen Online-Vorträgen, wie Digital O&M, 3D-Metrology, 3D-Visualization, Virtual River 4.0 oder Environmental performance können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aktuelle Ergebnisse und praxisrelevante Verfahren diskutieren.

Der Austausch der internationalen Teilnehmer und Teilnehmerinnen wird zudem durch das Angebot eines Business-Speed-Datings belebt, welches das Networking auf virtueller Ebene erleichtert. Die Kongresssprache ist Englisch.

Weitere Informationen zum Programm und den Teilnahmemöglichkeiten

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel