Der Messestand von MVTec

Bild: MVTec

25 Jahre Machine-Vision-Expertise Neue Deep-Learning- und 3D-Vision-Features im Fokus

14.06.2022

MVTec Software präsentiert ihr geballtes Machine-Vision-Know-how aus 25 Jahren Marktpräsenz auf der diesjährigen Automatica. An Stand 303 in Halle B5 können sich Besucher über das umfassende Machine-Vision-Software-Portfolio informieren.

Einen Schwerpunkt bei dem Messeauftritt bilden dabei neue Features im Kontext von Deep Learning und 3D-Vision. Dazu Dr. Olaf Munkelt, Geschäftsführer von MVTec: „Nach der langen messelosen Zeit freuen wir uns wieder auf den persönlichen Austausch mit unseren Kunden, Partnern und Interessenten. Dabei demonstrieren wir mit einem Vierteljahrhundert Machine-Vision-Erfahrung eindrucksvoll unsere Technologieführerschaft. Mit unseren Kunden als Sparringspartnern und unserem starken Team aus Experten werden wir auch in den kommenden 25 Jahren eine stabile Größe im weltweiten Machine-Vision-Markt sein.“

MVTec nutzt den Messeauftritt auf der Automatica, um einige brandneue Technologien vorzustellen. Dazu zählt etwa das Deep-Learning-Feature Global Context Anomaly Detection, das mit dem Release von Halcon 22.05 eingeführt wird. Damit lassen sich erstmals logische Anomalien wie etwa falsch angeordnete Bauteile in Bildern erkennen. Die Technologie kann beispielsweise im Rahmen der Qualitätskontrolle zur Vollständigkeitsprüfung und Fehlerinspektion genutzt werden.

In einer Live-Demonstration zeigen die MVTec-Experten, wie mithilfe dieses neuen Features elektronische Bauteile auf Leiterplatten (PCBs) inspiziert werden. Hierbei werden sowohl lokal begrenzte, strukturelle Fehler wie Kratzer als auch logische Defekte erkannt.

Erstmalige Verbindung von 3D-Vision und Deep Learning für Bin Picking

Darüber hinaus präsentiert MVTec auf der Messe eine Deep-Learning-basierte Bin-Picking-Anwendung. Diese verbindet erstmals 3D-Vision und Deep Learning mit dem Ziel, Greifflächen auf beliebigen Objekten robust zu erkennen. Im Gegensatz zu typischen Bin-Picking-Anwendungen entfällt hierbei das Einlernen von Objektoberflächen. Daher sind keinerlei Vorkenntnisse über die jeweiligen Objekte erforderlich.

So lassen sich typische Anwendungen wie etwa in der Logistikbranche deutlich kosteneffizienter, da in kürzerer Zeit, umsetzen. In einer Live-Demonstration mit einem bildverarbeitungsbasierten Robotik-System demonstriert MVTec, wie sich zukünftig mit MVTec Halcon beliebige Objekte mit unbekannten Formen greifen, bewegen und wieder ablegen lassen.

Zudem zeigt MVTec weitere Demos in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern. So wird am Stand von IDS Imaging Development Systems anschaulich demonstriert, wie sich mit MVTec-Software und IDS-Kameras alle gängigen Bar- und Datacodes unabhängig von der Ausrichtung lesen lassen – auch wenn die Modulbreite weniger als ein Pixel beträgt oder der Code teilweise verdeckt ist.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel