ABB AG

Viele der ABB-Produkte verfügen über Kommunikationsschnittstellen von I2C- und PM-Bus bis RS485.

Bild: Hy-Line

Embedded Power Hy-Line nimmt ABB-Stromversorgungen ins Angebot auf

06.03.2020

Mit dem Embedded-Power-Sortiment von ABB führt Hy-Line nun Produkte eines der ältesten Stromversorgungshersteller im Angebot. Vom DC/DC-Wandler bis zum Netzteil: Die ABB-Produkte decken jedes Kaliber ab.

Sponsored Content

ABB Embedded Power, zuletzt bei General Electric beheimatet, steht für zuverlässige Stromversorgungslöungen jedes Kalibers. Dazu zählt beispielsweise ein 9 mm x 6,76 mm x 7,2 mm großer POL-Converter, der 14 auf 5,5 VDC bei 6 A und einem Arbeitstemperaturbereich von -40 bis 85 °C umsetzen kann, oder DC/DC-Wandler, die über Leistungen bis zu 1.000 W, Ausgangsspannungen von 0,6 bis 60 V, Ausgangsströmen bis 170 A und Arbeitstemperaturen bis 105 °C verfügen.

Auch kompakte Einbau-Netzteile mit bis zu vier einstellbaren Ausgangsspannungen sind Teil des Sortiments. Ergänzt werden sie von Dreiphasen-AC/DC-Netzteilen mit 12,5 kW, davon viele auch ohne Lüfter für einen zuverlässigen Betrieb in verschmutzter, geräusch- oder erschütterungsempfindlicher Umgebung.

Viele der POLs, Module und Netzteile bieten dabei Kommunikationsschnittstellen für Entwicklung und Betrieb. Diese reichen von I2C- und PM-Bus bis RS485. Betriebszustand und Auslastung der Stromversorgung lassen sich damit zuverlässig erfassen.

Ebenso können die Stromversorgungen nach Bedarf umprogrammiert werden – und das soll nicht erst bei den kW-Racks gelten, sondern schon bei den DC/DC-Wandlern.

Verwandte Artikel