ABB AG

„ABB Ability Digital Powertrain Energy Appraisal“ liefert Einblicke in die Betriebsdaten und trägt somit zur Verbesserung der Energieeffizienz motorbetriebener Anlagen bei.

Bild: ABB

Motorbetriebene Systeme verbessern Energieeinsparpotenzial durch neuen digitalen Service ermittelt

31.05.2022

Mit digital erfassten Daten ganzer Motorflotten lassen sich Energieeinsparpotenziale in der Industrie bestimmen und priorisieren, um Kohlenstoffemissionen und Energiekosten zu senken.

Sponsored Content

Ein neuer digitaler Service von ABB ermöglicht Industrieunternehmen, in ihren Anlagen die motorbetriebenen Systeme mit dem größten Energieeinsparpotenzial zu identifizieren und so die Energieeffizienz und die Nachhaltigkeit zu verbessern.

„ABB Ability Digital Powertrain Energy Appraisal“ (Auswertung des Energieverbrauchs des digitalen Antriebsstranges) wird anhand der Messdaten ganzer Flotten digital vernetzter Elektromotoren aufzeigen, wo und wie viel Energie durch die Umrüstung auf hocheffiziente Technologien eingespart werden kann. Auf dieser Grundlage können Industriebetriebe bei der Priorisierung ihrer Investitionen dann datengestützte Entscheidungen treffen.

Motorbetriebene Systeme auf effizient umstellen

Die Umrüstung auf energieeffiziente Technologie ist einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um den Energieverbrauch und die damit verbundenen Treibhausgasemissionen zu senken. In der Industrie sind weltweit 300 Millionen motorbetriebene Systeme im Einsatz. Würden sie auf hocheffiziente Systeme umgestellt, ließe sich der globale Stromverbrauch um bis zu zehn Prozent reduzieren.

„Die Herausforderung für einen Industriebetrieb mit mehreren Hundert Elektromotoren liegt darin, einen Anfang zu finden”, sagte Michael Pfeffer, Leiter des Geschäftsbereichs Service bei ABB Motion Deutschland. „ABB hat den neuen Service entwickelt, um durch die Analyse von Motordaten und die Ermittlung von Investitionsschwerpunkten maximale Energieeffizienzgewinne zu erzielen, die Betriebskosten zu senken und CO2-Emissionen zu verringern."

Beispiel Waggeryd Cell

Waggeryd Cell, Betreiber einer Zellstofffabrik in Südschweden mit branchenweit führender Energieeffizienz, profitiert bereits von den Vorteilen der neuen Lösung. Das Unternehmen wollte die Effizienz seiner energieintensiven Prozesse aufbauend auf seinem ABB Ability Condition Monitoring System verbessern.

Die Zustandsüberwachungslösung analysiert die Daten digital vernetzter Motoren in Mahlaggregaten, Prozesspumpen, Lüftern und Förderbändern. Diese Daten haben die ABB-Experten für die energetische Bewertung mit der neuen Servicelösung „Digital Powertrain Energy Appraisal“ genutzt und konnten so die zehn Motoren mit dem größten Potenzial zur Verbesserung der Energieeffizienz bestimmen. Waggeryd kann durch den Austausch von sechs dieser Motoren den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen deutlich reduzieren.

Bisher erfordert eine Energieeffizienzbewertung die zeitraubende manuelle Erfassung und Auswertung der Daten, und es werden dabei nur die größten motorbetriebenen Systeme mit dem mutmaßlich größten Energiesparpotenzial berücksichtigt. Die erheblichen Einsparpotenziale kleinerer, weniger zugänglicher elektrischer Antriebe sind nicht so offensichtlich und werden deshalb leicht übersehen.

Der neue digitale Service ist eine Plug-and-Play-Lösung für die vereinfachte energetische Bewertung einer ganzen Flotte digital vernetzter Motoren, deren Betriebsdaten fernerfasst werden. Die Lösung liefert tiefere Einblicke in das Kosten-Nutzen-Verhältnis und die emissionsbezogenen Vorteile der Investition in die Aufrüstung auf hocheffiziente Antriebssysteme, die zugleich auch sicherer und schneller sind.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel