Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Native Studios nutzt diese Tatsache, indem es eine technische Lösung bereitstellt, so dass jede Person in jedem Unternehmen wertvollen Videocontent allein mit seinem Smartphone erstellen kann.

Bild: Native Studios
1 Bewertungen

Videocontent allein mit Smartphone erstellen E-Learning, Recruiting, Sales: Employee Generated Video in der Industrie

06.04.2022

„Wie können wir unsere Prozesse für die Vermittlung von Wissen, für das Recruiting und für den Vertrieb auf Video umstellen?“ Diese Frage beschäftigt immer mehr Industrieunternehmen. Neben dem Aufbau interner Videoteams stehen auch Tech-Lösungen im Fokus, die aus Mitarbeitenden Creator machen, die unter anderem ihr Wissen in Videos dokumentieren.

Native Studios hat sich in den letzten Jahren als Vorreiter für Employee Generated Video etabliert. Die grundlegende Idee dabei: jede Person im Unternehmen kann wertvollen Videocontent erstellen und braucht dafür nur das Smartphone.

Beispiel Lernpfade: Wissen mit Videos vermitteln

Ein etabliertes Instrument für die Vermittlung von Wissen sind Lernpfade zu bestimmten Themen und Produkten. Die Inhalte dafür sind jedoch häufig nicht so aufbereitet, dass Mitarbeitende sich gerne damit befassen. Umfangreiche Powerpoint-Präsentationen und detailreiche Factsheets begeistern nicht. Hinzu kommt, dass jüngere Mitarbeitende eine andere Erwartungshalten haben, was das mediale Angebot in der Kommunikation betrifft.

Unternehmen, die die Lösung von Native Studios einsetzen, haben da neue Möglichkeiten: Mitarbeitende, die mit Schulungsaufgaben betreut sind, können die zu vermittelnden Inhalte schnell und einfach per Video erzeugen. Sie nehmen gemeinsam mit den Kolleg:innen, die über das benötigte Fachwissen verfügen, in einer kurzen Session die jeweiligen Inhalte auf.

Dabei hilft ihnen die App CREACE, die mit Videotemplates bei der Aufnahme unterstützt. Lange Vorbereitungen für aufwändige Videodrehs mit Kamera- und Audio-Equipment sowie aufwändiger Postproduktion entfallen. So wird Videocontent in gut konsumierbaren „Wissens-Snacks“ produziert und in die Lernpfade integriert. Das spart Zeit, Geld und macht allen auch mehr Spaß.

Die Lösung von Native Studios sorgt dafür, dass Freigabeprozesse die Qualität der Inhalte sicherstellen und nur geprüfte Videos auch in den Lernpfaden landen.

Beispiel Recruiting: Talente finden mit Videos

HR-Abteilungen sind heute modern und agil aufgestellt. Digitale Instrumente sind sehr verbreitet und helfen, die Talent-Journey an jedem Touchpoint zu optimieren. Die Herausforderung hier ist, nicht nur den richtigen Zeitpunkt zu finden, um Talente anzusprechen, sondern auch die richtigen Inhalte.

Und da spielt Video erneut eine zentrale Rolle. An den diversen Touchpoints wie Karriereseiten oder Plattformen wie LinkedIn kann Employee Generated Video viel bewirken.

Im ersten Kontakt ist es das Video, das die Stellenanforderung beschreibt. Beim nächsten Kontakt helfen Testimonials von Mitarbeitenden, die von ihrem Job berichten. Danach kann eine Einladung für ein kurzes Video-Interview folgen mit standardisierten Fragen und zum Schluss das Onboarding der neuen Mitarbeitenden nach erfolgreichem Einstellungsprozess.

Die Lösung von Native Studios stellt sicher, dass jederzeit das CI-konforme Branding im Video enthalten ist und alle DSGVO-Regeln eingehalten werden.

Beispiel Sales: Kundenbeziehungen mit Videos befeuern

Im Kontakt mit potenziellen Kunden oder in bestehenden Kundenbeziehungen gewinnt Video ebenfalls an Bedeutung. Ein persönliches Video bei der Kontaktaufnahme konvertiert besser als eine E-Mail ohne Anhang oder nur mit einem PDF.

Im gesamten Sales-Funnel können schnell intern erzeugte Videos immer wieder einen entscheidenden Unterschied machen: Kurze Videos mit den wichtigsten USP eines Produkts, Use-Cases bestehender Kund:innen oder exklusive Insights aus der Forschung und Entwicklung sind nur einige Beispiele. So entstehen Nähe und Exklusivität im Kundenkontakt und befeuern den Erfolg.

Die Lösung von Native Studios erlaubt es, Videos standortunabhängig zu erzeugen und bietet diverse Optionen für die Individualisierung zum Beispiel für Kontaktdaten.

Videotechnologie für Unternehmen jeder Größe

Bei der Lösung von Native Studios greifen drei Komponenten effizient ineinander: Die sehr einfache Videoapp, der leistungsfähige Cloudservice und die flexiblen Schnittstellen zu anderen Systemen.

Die CREACE Videoapp ist für alle gängigen Smartphones und Tablets verfügbar. Im Zentrum steht die Unterstützung bei der Videoaufnahme mit individuellen Templates. Aufwändige Schnittfunktionen sind nicht enthalten, da dies vollständig automatisiert in der Cloud erledigt wird.

Der Cloudservice ist skalierbar und liefert auch unter hoher Last in wenigen Minuten fertige Videos. Server im DSGVO-Geltungsgebiet sorgen für Sicherheit beim Datenschutz. Neben den Videos werden auch Untertitel in mehreren Sprachen automatisch erzeugt. Diese Untertitel können im kundenindividuellen Dashboard von Native Studios editiert werden, auch ein Training der KI für besseren Output ist möglich.

Flexible Schnittstellen sorgen dafür, dass die von Mitarbeitenden erstellten Videos inklusive Metadaten an der richtigen Stelle landen. Sei es ein E-Learning System, eine Karriereseite oder ein Social-Media-Kanal.

Kunden wie Phoenix Contact, Endress + Hauser, DMG MORI, RHI Magnesita, Rohde & Schwarz, Merck, Beiersdorf, Handelsverband Deutschland und andere nutzen Native Studios bereits sehr erfolgreich.

Native Studios ist Partner beim INDUSTRY.forward Summit 2022 am 02. Juni in Berlin.

Einen Blick auf die Agenda werfen.

Bildergalerie

  • Graphische Darstellung des Employee-Generated-Video-Konzeptes

    Bild: Native Studios

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel