Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Der TÜV Rheinland hat unter anderem die Klauen-Vakuumpumpen der DZS-Serie für ihre Ölfreiheit zertifiziert.

Bild: Atlas Copco

Absolut ölfrei TÜV zertifiziert drei Pumpenserien von Atlas Copco

20.03.2019

Atlas Copco hat seine Vakuumpumpen als erster Hersteller nach der Norm ISO 8573-1 auf Ölspuren prüfen lassen. Der TÜV Rheinland hat sie dabei als absolut ölfrei in der obersten Klasse eingestuft. Das bedeutet nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Gesundheit der Menschen wesentliche Vorteile.

Sponsored Content

Gemessen und zertifiziert wurden drei verschiedene Typen ölfreier Vakuumpumpen: die Klauenvakuumpumpe DZS, die drehzahlgeregelte Schraubenvakuumpumpe DHS VSD+ sowie die neue Atlas-Copco-Serie der drehzahlgeregelten Flüssigkeitsringpumpen LRP VSD+. Alle drei Typen wurden vom TÜV Rheinland als absolut ölfrei in der obersten Klasse 0 der ISO 8573-1 eingestuft. Das bedeutet zertifizierte Umweltfreundlichkeit, kein Risiko einer Ölkontamination sowie hohe Sicherheit für Anwendungen und die Gesundheit der Menschen.

Geeignet für sensible Anwendungen

Die ölfreien Vakuumpumpen werden in einer Vielzahl sensibler Bereiche eingesetzt. Dazu gehören etwa die Lebensmittelindustrie samt Verpackung, die Halbleiterelektronik, die Pharma- sowie die Papierindustrie. Auch in der Teilereinigung und der Metallindustrie finden sie Anwendung. Bereits kleine Spuren von Öl können in den Anwendungen dieser Branchen die Qualität der Produkte sowie die Gesundheit von Menschen schädigen.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen ISO-Klassen können für Vakuumanwender in den genannten Branchen entscheidend sein - ähnlich wie bei der ISO-Klassifizierung in der Drucklufttechnik. Lediglich gemäß Klasse 0 zertifizierte Vakuumpumpen können demnach eine ölfreie Abluft garantieren. Dementsprechend würden nur Pumpen dieser Klasse als für sensible Anwendungen sicher eingestuft, heißt es bei Atlas Copco.

Ölinduzierte Schäden ausgeschlossen

Die Messungen wurden ohne Ölentnahmevorrichtung am Ausgang zwischen Pumpe und Messmembran durchgeführt. Die drei Pumpentypen wurden vom TÜV Rheinland dahingehend zertifiziert, dass keine Spuren von Aerosolen, laut Definition der Klasse 0 also eine Konzentration unter 0,01 mg/m3 im Abluftstrom zu erkennen ist. Dabei wurden die Vakuumpumpen von den Prüfern als unbedenklich für die Qualität der Umgebungsluft während des Prozesses abgenommen. An empfindlichen Anwendungen und Produkten können somit keine ölinduzierten Schäden auftreten.

Verwandte Artikel