Kommerzieller Betrieb soll im vierten Quartal 2019 aufgenommen werden.

Bild: Siemens

Gasturbinenangetriebener Verdichterstrang Siemens erhält Grossauftrag in Kanada

13.02.2018

Der nordamerikanische Pipeline-Betreiber Nova Gas Transmission (NGTL), eine Tochtergesellschaft der Trans Canada Corporation, hat Siemens einen Auftrag zur Lieferung eines Gasturbinenangetriebenen Verdichterstrangs für die Station Winchell Lake in Alberta, Kanada, erteilt.

Sponsored Content

Der zu liefernde Verdichterstrang ist ein wichtiger Bestandteil des Pipeline Ausbaus von NGTL, für den Transport von Erdgas zu den Exportmärkten in den USA. Der kommerzielle Betrieb soll im vierten Quartal 2019 aufgenommen werden.

Verdichterstation sorgt für Rückverdichtung von Erdgas

Die Verdichterstation Winchell Lake von Trans Canada sorgt für die Rückverdichtung von Erdgas entlang der Western Alberta System Mainline von NGTL. Diese Pipeline exportiert Erdgas über das Gas-Transmission-Northwest (GTN) System, welches an Verdichterstation Kingsgate an der Grenze zwischen British Columbia und Idaho beginnt, in die US-Bundesstaaten Washington, Oregon, Kalifornien und Nevada.

Höchste Effizienz bei Midstream-Anwendungen

Der Lieferumfang von Siemens umfasst einen RFBB36-Pipeline-Verdichter, der von einer aeroderivativen Gasturbine vom Typ SGT-A35 angetrieben wird, sowie die zugehörigen Hilfssysteme. Der Verdichter erfüllt sämtliche Projektspezifikationen, verfügt über eine hohe Effizienz bei Midstream-Anwendungen und weist geringe CO2- und Methangas-Emissionswerte auf.

Langjährige Zusammenarbeit

Bereits seit vielen Jahren stellt Siemens Dienstleistungen für Trans Canada bereit und leistet Unterstützung für die rund 160 aktuell in Betrieb befindlichen aeroderivativen Gasturbinen. Trans Canada möchte mit der Zusammenarbeit den Transport von WCSB-Gas zu den Exportmärkten weiter verbessern.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel