Die Nachfrage nach flexiblen Standbodenbeuteln ist groß. Famac hat deswegen den innovativen PouchBooster entwickelt.

Bild: Pöppelmann

Reduce, Reuse und Recycle (Promotion) Ressourcenschonung mit Pöppelman Famac

01.10.2021

Bewusst entwickeln nach Eco-Design-Konzept: Kunststoffspezialist Pöppelmann Famac übernimmt Verantwortung und setzt in Verpackungsfragen auf Reduzierung, Mehrfachverwendung und geschlossene Materialkreisläufe.

Pöppelmann Famac steht für Verpackungen und Funktionsteile aus Kunststoff für die Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie die Medizintechnik. Kunden des Kunststoffspezialisten profitieren von ganzheitlichen Konzepten: Das Unternehmen entwickelt Lösungen, die gutes Design und hohe Benutzerfreundlichkeit mit mehr Ressourcenschonung verbinden.

Die Produktentwicklung nach Eco-Design-Maßgaben verfolgt das Ziel, den Kunststoffverbrauch zu minimieren und fossile Ressourcen zu schonen. Die drei Ansätze Reduce, Reuse und Recycle setzen dabei den Rahmen: Durch ressourcenschonende Artikelkonzepte und effiziente Produktionsverfahren wird der Materialeinsatz reduziert. Produkte werden für eine mehrfache Verwendung konzipiert. Und, wo möglich, wird durch innovative Recyclingkonzepte eine Kreislaufwirtschaft angestrebt. In zahlreichen Projekten konnte Pöppelmann Famac seine Entwicklungskompetenz voll ausspielen. Nachfolgend zwei Beispiele.

Ausgezeichnete Non-Food-Verpackungen aus PCR

Für die Universalverpackungen aus Post-Consumer-Recycling-Material (PCR) für geschlossene Rohstoffkreisläufe wurde Pöppelmann Famac 2019 mit dem Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Die Non-Food-Verpackungen werden zu über 90 Prozent aus Post-Consumer-Recycling-Granulat gefertigt und nach der Verwendung dem Recyclingstrom wieder zugeführt.

Somit ist sichergestellt, dass der Materialkreislauf geschlossen ist, fossile Ressourcen geschont werden und der wiederverwendete Kunststoffanteil aus dem Verpackungsmüll steigt.

LowSealing Spouts und Niedrigtemperatur-Siegeln

Die neuen LowSealing Spouts sorgen bei Standbodenbeuteln, einer beliebten materialsparenden Verpackungslösung für flüssige, pastöse oder rieselfähige Produkte, für mehr Ressourcenschonung. Mit der neuen Einschweiß-Ausgießer-Serie aus den Kunststoffen PE und PP erweitert können Anbieter ihre Produktverpackung durch den Einsatz von Monomaterialien, die besser recyclingfähig sind, nachhaltiger gestalten.

Beutel aus Einstoffmaterialien wie PE oder PP erfüllen als gut recyclingfähige Lösung die Anforderungen der neuen EU-Kunststoffstrategie. Die temperaturempfindlichen Materialien ließen sich allerdings bislang nur mithilfe der kostenintensiven Ultraschall-Schweißtechnologie mit einem praktischen Einschweiß-Ausgießer versehen, denn im Gegensatz zu den Multilayer-Standbeuteln besitzen die Mono-Verpackungen keine Hitzeschutzschicht.

Mit den neuen LowSealing Spouts ermöglicht Kunststoffspezialist Pöppelmann Famac nun auch Unternehmen, die bei Ihrer bestehenden Anlagentechnik bleiben wollen, eine Produktion von Standbodenbeuteln mit Einschweiß-Ausgießern als umweltschonendere, recyclingfähige Einstoff-Verpackung aus Mono-Materialien oder sogar PCR – für komplette Recyclingfähigkeit und geschlossene Materialkreisläufe dieser Verpackungslösung.

Mehr zu den nachhaltigen Einschweiß-Ausgießern

Mehr zu Pöppelmann Famac

Bildergalerie

  • Geschlossene Materialkreisläufe: Wo möglich, strebt Pöppelmann Famac mit innovativen, recyclingfähigen Produkten eine Kreislaufwirtschaft an.

    Bild: Pöppelmann

  • Recycle: Pöppelmann Famac überzeugt mit Universalverpackungen aus Post-Consumer-Material für geschlossene Rohstoffkreisläufe und erhält dafür den Deutschen Verpackungspreis 2019 in der Kategorie „Nachhaltigkeit“.

    Bild: Pöppelmann

  • Mehr Nachhaltigkeit mit Einstoff-Verpackungen: gut recycelbare Beutel, Ausgießer und Kappen aus Monomaterialien (PE oder PP) oder sogar PCR dank LowSealing Spouts

    Bild: Pöppelmann

  • LowSealing Spouts von Pöppelmann Famac ermöglichen Niedrigtemperatur-Siegeln auf vorhandenen Anlagen ohne Extra-Investition.

    Bild: Pöppelmann

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel