RUTRONIK Elektronische Bauelemente GmbH

Anwendung in einem NLM0011-Entwicklungskit: Das PWM-Signal lässt sich über ein Smartphone auslesen und konfigurieren.

Bild: Infineon

Zwei neue Wireless-ICs NFC schnell in LED-Treiber implementieren

13.01.2020

Rutronik stellt zwei neue NFC-Wireless-Configuration-ICs mit PWM-Output von Infineon vor. Mit ihnen soll sich die NFC-Programmierung schnell und kostengünstig in LED-Treiber integrieren lassen, die arbeitsintensive Plug-in-Resistor-Stromeinstellungsmethode wird ersetzt.

Sponsored Content

Die NFC-PWM-Serie von Infineon besteht aus NLM0011 und NLM0010 und ist nun bei Rutronik erhältlich. Mithilfe der ICs lassen sich LED-Treiber-Varianten reduzieren, die Auswahl der LED-Module vereinfachen und eine Konfiguration am Ende des Herstellungsprozesses durchführen.

Da die NFC-PWM-Serie auf die gängigen analogen Treiber-ICs abgestimmt ist, kann die Firmware-Entwicklung entfallen. Beide ICs lassen sich laut Hersteller problemlos in bestehende Designs integrieren.

Stromzufuhr an LED-Alterung angepasst

Der NLM0011 verfügt über einen passiven und einen aktiven Betrieb. Im passiven Modus können die PWM-bezogenen Parameter über die NFC-Schnittstelle drahtlos konfiguriert werden. Hierfür ist keine Stromversorgung nötig.

Im aktiven Modus bei VCC-Spannungsversorgung wird der PWM-Output entsprechend der gespeicherten Parameter erzeugt. Der externe R/C-Filter wandelt das PWM-Signal in die gewünschte Gleichspannung zur Steuerung der Stromabgabe des LED-Treibers um.

Eine besondere Eigenschaft des NLM0011 ist die integrierte Constant-Lumen-Output-Funktion (CLO-Funktion). Dabei handelt es sich um ein selbstregulierendes System, durch das die LED-Stromzufuhr automatisch an die Alterungseigenschaften der LEDs angepasst wird. Die in der CLO-Tabelle gespeicherte LED-Degradationskurve hilft dabei, den PWM-Betriebszyklus zu adaptieren und so die natürliche LED-Degradation zu kompensieren. Auch gibt es einen integrierten Betriebszeitzähler.

Verwendung abseits von LEDs

Der NLM0010 ist eine Light-Version des NLM0011 ohne CLO-Funktion. Beide Varianten enthalten einen nicht-volatilen Speicher mit Unique Identification Data und 20 Byte freiem Speicher für Benutzerdaten.

Neben LED-Systemen eignet sich die NFC-PWM-Serie auch für diverse Applikationen, die PWM oder Gleichstrom als Kontrollsignal verwenden.

Bildergalerie

  • Eine besondere Eigenschaft des Wireless-ICs NLM0011 ist ein selbstregulierendes System, das die Stromzufuhr an den Alterungseffekt der LED anpasst.

    Bild: Infineon

  • Der NLM0010 ist eine abgespeckte Version des NLM0011 ohne Constant-Lumen-Output-Funktion.

    Bild: Infineon

Verwandte Artikel