SPS – Smart Production Solutions

Zum Angebot von Proleit gehören unter anderem Prozessleitsysteme für die Getränkeindustrie.

Bild: Proleit

PLS, Apps und KI in der Prozessautomatisierung Modulare Prozessleitsysteme erhalten OPC-UA-Server

18.11.2019

Neben den Prozessleitsystemen Plant iT und Brewmaxx mit neuen System-Updates werden am SPS-Stand von Proleit aktuelle Trends im Bereich der modularen Produktion im Mittelpunkt stehen. Auch demonstriert der Anbieter Anwendungsbeispiele mit Apps, Software as a Service und Künstlicher Intelligenz.

Sponsored Content

Auf der SPS 2019 stellt Proleit die neuen System-Updates 9.70 für seine modularen Prozessleitsysteme Plant iT und Brewmaxx vor. Als neue Funktionen beinhalten sie unter anderem die neuen Funktionen OPC‑UA‑Server, High Attention Library, interaktiver Kurvenbetrachter und neue Automatisierungsklassen für die Steuerungen Simatic S7 1511-1515.

In einem Vortrag stellt Proleit außerdem aktuelle Trends im Bereich modulare Produktion vor. Nach dem Motto „Mobilize the Control Room“ können Besucher Anwendungsbeispiele zu den Themen mobile Apps, Software as a Service und Künstliche Intelligenz erleben.

Upgrade 9.70: Datenaustausch mit OPC‑UA‑Server

Ein wesentliches Feature des System-Updates 9.70 ist der OPC‑UA‑Server. Durch ihn ist es möglich, Prozess- und Produktionsdaten schnell und sicher mit Partnersystemen auszutauschen und diese Daten gegebenenfalls weiterzuverarbeiten.

Partnersysteme können beispielsweise SCADA-, MES-, ERP- oder Qualitätsmanagement-Systeme mit OPC‑UA‑Client-Schnittstelle sein. Dadurch ist eine durchgängige Kommunikation von einzelnen Sensoren und Aktoren bis zur ERP-Ebene möglich. Eingebaute Sicherheitsmechanismen sollen dabei maximale IT-Security sicherstellen, was der Umsetzung von Industrie-4.0‑Applikationen zugutekommt.

Neues Add-on

Anlagen effizient und vorausschauend instandzuhalten, ist für Unternehmen elementar, um maximale Anlagenverfügbarkeit zu erreichen. Die Add‑ons Brewmaxx Maintenance und Plant Direct iT Maintenance liefern eine kompakte, frei parametrierbare Wartungsmanagement-Lösung, mit der sich alle Instandhaltungsmaßnahmen auswerten und planen lassen. Das gilt sowohl für einzelne Automatisierungsobjekte wie Ventile oder Motoren als auch für ganze Package-Units wie Kompressoren oder Verpackungsanlagen.

Vortrag: Orchestrierung der modularen Produktion

Speziell zur SPS stellt Proleit aktuelle Trends im Bereich der modularen Automation vor. Am 26. November von 10:00 bis 10:20 Uhr findet im VDMA-Forum in Halle 5 der Vortrag „Orchestrierung der modularen Produktion“ statt. Er zeigt, wie bei Proleit moderne Batch-Orchestrierung in der flexiblen und modularen Fabrik von morgen aussehen wird – unabhängig davon, in welchen Prozessmodulen die Prozeduren (Abläufe) abgebildet werden. Wichtiger Bestandteil des Vortrages ist der zukünftige Standard MTP (Module-Type Package) und welchen Mehrwert er für die Prozessindustrie bietet.

Use Cases zu Apps, Software as a Service und KI

Proleit hat nach dem Motto „Mobilize the control room“ mehrere Apps entwickelt. Auf der Messe will das Unternehmen zahlreiche Use Cases zu ihnen sowie den Themen Software as a Service, Video-Assistenz und Künstliche Intelligenz präsentieren.

So werden etwa Bediendialoge für Brewmaxx und Plant iT direkt auf dem Smartphone visualisiert. Der Prozessbereichsmonitor hingegen zeigt dem Bediener, wo genau in der Anlage seine Aufmerksamkeit gefordert ist. Ein Use Case demonstriert zudem, wie Künstliche Intelligenz einen echten Mehrwert für die Automatisierung liefern kann.

Proleit auf der SPS

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel