SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Die Stromverteilleiste (PDU) mit integrierten Lichteinheiten.

Bild: Schurter

Gerätestecker Lastenverteilung in PDUs

24.10.2018

Neben 1-Phasen- sind in der Industrie oder im Gewerbe auch vielerorts 3-Phasen-Systeme in Anwendung. Sie bieten oftmals entscheidende Vorteile. Zu beachten ist hierbei eine sichere Lastverteilung, um Überlastungen vorzubeugen.

Sponsored Content

Stromverteileinheiten, die Power Distribution Units (PDU), mit mehrfachen IEC-Outlets sind eine praktische, platzsparende Lösung zur Stromversorgung einer Vielzahl von Gerätschaften. Nichtsdestotrotz kann eben diese Vielzahl an Verbrauchern dazu verleiten, die elektrische Leistungskapazität der Leiste bis an ihr Limit oder gar darüber betreiben zu wollen. Genau das muss verhindert werden. Um eine sichere Nutzung von Stromverteilleisten in 1-Phasen- und 3-Phasen-Systemen zu gewährleisten, stellt Schurter eine Vielzahl an Technologien und Komponenten dafür zur Verfügung.

Dimensionierung ist das A und O

Wichtig ist hier die korrekte Dimensionierung und Wahl der IEC-Dose. Es muss bestimmt werden wie viel Leistung die Verlustleiste schaffen muss, wie viele Verbraucher damit versorgt werden sollen und überprüft werden ob die Versorgung aus Leistungsgründen 1-phasig oder 3-phasig erfolgen soll. Nur dann kann eine sichere Lastverteilung der PDU gewährleistet werden. Mit einer Primärsicherung auf der jeweiligen Phase wird sichergestellt dass die zulässige Versorgungsleistung nicht überschritten wird.

Die Gerätesteckdosen von Schurter haben LEDs die den Zustand der Dosen anzeigen. So leuchten diese bei einem Ausfall rot und bei einem kritischen Verbrauchsmuster gelb auf.

Verwandte Artikel