ILME GmbH

Die Steckverbinder verfügen über verschiedene Kontakteinsätze für die Leistungsübertragung bis 16A und 500V und eignen sich speziell für die Antriebstechnik.

Bild: Ilme

CQA- / MQA-Gehäuse für Drive Technology Kompakte EMV-Steckverbinder für Antriebssysteme

23.05.2022

EMV-geschützt, kompakt und natürlich schnell und einfach anzuschließen: Diese Eigenschaften müssen Steckverbindungen der Antriebstechnik für Frequenzumrichter und Motorstarter mitbringen.

Sponsored Content

Ausgestattet mit einem passenden Leitungsanschluss und direkter PE-Kontaktierung zwischen Einsatz und Gehäuse wird der Aufwand für die Konfektionierung durch die Ilme-Gehäuse CQA / MQA minimiert. Aufgrund seines Gehäusedesigns der konform des DESINA-Standards nach ISO 23570-3 ist, eignen sich die Steckverbinder besonders gut für Antriebssysteme.

Verschiedene Kontakteinsätze für die Leistungsübertragung bis zu 16 A und 500 V runden das Angebot ab und machen den Stecker kompatibel zu bestehenden Systemen der Fördertechnik.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel