Bis Ende April ist Holger Ruban noch Geschäftsführer bei Conrad.

Bild: Conrad Electronic

Wechsel an der Spitze CEO Holger Ruban verlässt überraschend Conrad Electronic

20.04.2018

Nach fünf Jahren Conrad ist für Holger Ruban nun Schluß: Der CEO des Elektronik-Distributors kündigt an, neue Wege zu gehen. Und lässt dabei viele Fragen offen.

Sponsored Content

Gerade hatte Holger Ruban, CEO der Conrad Electronic SE, sich noch extrem zufrieden gezeigt mit dem dynamischen Wachstum, den der B2B-Marktplatz seines Unternehmens innerhalb eines Jahres hingelegt hatte. Nun folgte in dieser Woche die Überraschung: In einem persönlichen Brief an die E&E-Redaktion verkündete der CEO das Ende seiner Tätigkeit bei der Conrad-Gruppe und als CEO der Conrad Electronic SE.

Warum geht der CEO?

Ruban werde in gegenseitigen Einvernehmen zum 30. April 2018 nach fünfjähriger Tätigkeit aus dem Unternehmen ausscheiden. Die Gründe für seinen bevorstehenden Weggang bleiben derweil im Dunkeln und auch die Frage der Nachfolge lässt das Schreiben unbeantwortet. Bis auf weiteres, so heißt es darin, werde Werner Conrad, Verwaltungsratsvorsitzender bei Conrad, Rubans Aufgabenbereich übernehmen.

Immer für eine Überraschung gut

In seiner Zeit bei Conrad hat der scheidende CEO das Unternehmen in die Zukunft geführt und dabei vor allem im vergangenen Jahr für Furore gesorgt: Auf der Embedded World 2017 kündigte der Distributor den Conrad Marketplace an und verfolgte damit den Plan, langfristig alles abzudecken, was mit Technik zu tun hat.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel