Die Thüga-Plusgesellschaften informieren über ihre Leistungen auf der E-world.

Bild: Lang J., Thüga Smart Service

Digitalisierungsangebote Für den Rollout bereit sein

29.01.2020

Im Fokus des E-world-Auftritts der Thüga-Plusgesellschaften stehen Lösungen für die digitale Transformation in der kommunalen Daseinsvorsorge.

Auf der E-world informieren die Thüga-Plusgesellschaften über ihre Lösungen rund um die kommunale Daseinsvorsorge. Am Gemeinschaftstand von E.dat, E-MAKS, Syneco und Thüga Smart Service dreht sich alles um vernetzte kommunale Infrastrukturen, plattformgestützte Automatisierung, Beschaffung sowie Sub- und Smart Metering. Konkrete Unterstützung bei Personalengpässen sowie Alternativen für die sichere Lieferkette sind ebenfalls geboten. Einen komprimierten Überblick über die unterschiedlichen Leistungen der Thüga-Unternehmen erhalten Besucher an allen drei Messetagen im Speakers-Corner. Im halbstündigen Wechsel berichten hier die Gesellschaften über ihre neuesten Entwicklungen mit anschließender Diskussionsrunde.

Zusammenschluss

Nicht nur die Energiebranche befindet sich weiterhin im Umbruch. Auch in der IT-Welt findet derzeit ein einschneidender Wandel statt. Gleichzeitig erwarten die Kunden in der Energiewirtschaft immer stärker abgerundete Lösungen. Aus diesem Grund hat die Thüga Aktiengesellschaft ihre Tochterunternehmen Conergos und Thüga Smart Service (TSG) zum Jahreswechsel zusammengeführt. Das neue Unternehmen, das unter dem bereits etablierten Namen Thüga Smart Service geführt wird, präsentiert sein ganzheitliches Lösungsportfolio erstmals auf der E-world.

Sie bietet nach dem Zusammenschluss über 80 Produkte und Dienstleistungen für viele Funktionsbereiche und Prozesse von Energie- und Wasserversorgungsunternehmen an. Im Fokus des Messeauftritts stehen vor allem Lösungen für die vernetzte Kommune. Mit Hilfe verschiedener Netztechniken wie LoRaWAN, WAN oder Hotspots können Energieversorger Kommunen weiterentwickeln. So entsteht eine Baumstruktur, die Anwendungen der Daseinsvorsorge miteinander vernetzt. Darüber hinaus können sich Besucher über das Angebot rund um Energiedatenmanagement, Marktkommunikation und Energieeffizienz informieren. Bei den SAP Plattform-Lösungen im Bereich ERP, wie etwa SAP S/4HANA, profitieren Energieversorger von zentralen Weiterentwicklungen durch die TSG, die sie aktiv mitgestalten können.

Den Rollout stemmen

Spätestens mit der Zertifizierung des dritten Gateways im Dezember ist klar, dass der Pflichtrollout intelligenter Messsysteme ein Schwerpunktthema von Energieversorgern 2020 ist. Die Herausforderungen für die praktische Umsetzung sind groß. Thüga Smart Service präsentiert auf der Messe E-world sein Lösungsportfolio. Das modulare Komplettpaket soll eine wirtschaftliche, sichere und gesetzeskonforme Umsetzung ermöglichen. Die TSG-Lösung für die Administration von Smart-Meter-Gateways ist, laut Aussage des Herstellers, dabei das einzige am Markt verfügbare System mit der MSB die Rolle des Gateway-Administrators ausfüllen können, ohne zusätzliche Investitionen in die eigene IT- und Sicherheitsinfrastruktur tätigen zu müssen. Mit einer eigens entwickelten Software, dem MSB-Assistenten, lassen sich anfallende Aufgaben planen, steuern und koordinieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel