Bild: SPS IPC Drives

SPS IPC Drives 2017 Elektrohydrostatische Antriebssysteme von Moog

27.11.2017

Der Entwickler und Hersteller von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen zur Bewegungssteuerung Moog Unna, wird auf der SPS IPC in Nürnberg sein neu eingeführtes elektrohydrostatisches Antriebssystem präsentieren.

Elektrohydrostatische Antriebssysteme (EAS) entwickeln sich zu tragfähigen Optionen für industrielle Maschinenbauer, die kompakte Alternativen zu herkömmlichen hydraulischen oder elektromechanischen Antriebssystemen suchen. Das auf der Elektrohydrostatischen Pumpeneinheit (EPU) basierende EAS kombiniert die EPU und optionale Teile wie etwa Antriebe, Verteilerstücke oder Zylinder, die der jeweilige Kunde benötigt.

Auf der SPS, am Stand 550 in Halle 3, präsentiert Moog nun seine neuesten elektrohydrostatischen Technologien und die Möglichkeiten die sich damit für Anlagenhersteller, Systemintegratoren und Endanwender bieten, die saubere und energieeffiziente Produkte ohne Einbußen bei den hohen Kräften suchen. Das EAS ist besonders etwas für Kunden, die eine Komplettlösung anstreben.
Darüber hinaus wird Moog auch seine umfassende Palette an Servomotoren und Servoantrieben, einschließlich standardmäßigen und individuell angepassten Lösungen, großen Motoren und Kleinmotoren ausstellen. Zu den weiteren ausgestellten Produkten zählen Kugelgewindetriebe, invertierte Planetenrollentriebe und Rekofa Schleifringe. Außerdem können die Besucher mehr über Moogs Two-You-Programm für eine schnelle Prototyperstellung erfahren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel