GP Joule GmbH

Bewusst und nachhaltig investieren mit der GP Joule Invest Crowd.

Bild: GP Joule

Jetzt Energiewender werden und Rendite erwirtschaften Die Energiewende von unten anpacken?

08.06.2022

Mit der GP Joule Invest Crowd startet GP Joule für alle die Möglichkeit, sich an den Erneuerbaren Energien zu beteiligen. Über die Online-Plattform kann jeder ganz einfach und sicher in Wind-, Wärme- und Solarprojekte investieren. So werden Erneuerbare Energien für alle zugänglich und ökonomisch attraktiv.

Sponsored Content

„Die echte Energiewende ist dezentral und regional und dabei wollen wir möglichst viele mitnehmen“, sagt Ove Petersen, Mitgründer und CEO von GP Joule: „Nur dann wird aus der Energiewende eine Energiewende von unten, getragen von vielen.“

Diese Energiewende von unten bedeutet für GP Joule, dass möglichst viele Menschen auch ökonomisch von der Energieerzeugung profitieren sollen, besonders jene vor Ort. Deshalb wird zum Start eines Projekts zunächst den Bürgern in der Region die Möglichkeit gegeben, in den Wind- oder Solarpark zu investieren.

„Wenn sich das Windrad auch für mich dreht“

„Es steigert die Identifikation mit den Parks, wenn ich beteiligt bin, bei der Energiewende mitmache und da auch meine persönliche Rendite erwirtschaftet wird“, sagt Björn Reuter, Leiter von GP Joule Invest. „Kurz: Wenn sich das Windrad auch für mich dreht.“

Mit der GP Joule Invest Crowd schafft GP Joule darüber hinaus die Möglichkeit für Kommunen und Flächeneigentümer, die Menschen vor Ort unkompliziert an den Erträgen zu beteiligen. Der Weg dahin ist für die Nutzer einfach: Kostenlos registrieren und so Teil der Invest Crowd werden, sich über die Projekte informieren, nachhaltig investieren und profitieren.

Dabei sind die Projekte im Normalfall bereits fertiggestellt, durchfinanziert und liefern Strom. „Uns ist es wichtig, den Menschen wirtschaftliche Chancen zu ermöglichen, sie aber nicht mit ins Planungs- und Umsetzungsrisiko zu nehmen“, sagt Reuter.

Wie beim ersten Projekt, in das schon bald investiert werden kann: den Windpark Hassenhausen. Hier stehen vier Windenergieanlagen im hessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf, die 30.000 MWh Ertrag liefern und so 10.000 Haushalte mit grünem Strom versorgen. Schon ab 250 Euro können sich zunächst die Bürger vor Ort an dem Park beteiligen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel