Der VM 100 ist Aerzens neuester Vertreter der E-Kompressoren-Reihe.

Bild: Aerzen

Neues Verdichtermodell Delta-Screw-Schraubenverdichter bekommen Zuwachs

18.02.2019

Mit dem Verdichter-Aggregat VM 100 umfasst die E-Kompressor-Reihe jetzt insgesamt sieben Modellvarianten. Am neuen Modelltyp hervorzuheben sind seine Technologie für den Einsatz im oberen Volumenstrombereich und der integrierte elektrische Schallhaubenlüfter.

Der neue Verdichtertyp ist für einen Volumenstrombereich von 1.500 bis 7.620 m3/h konzipiert und deckt einen maximalen Differenzdruck von 3,5 bar ab. Mit dem jüngsten Zuwachs umfasst die Produktpalette der E-Kompressoren somit nun sieben Baugrößen im Volumenstrombereich von 330 bis 7.620 m3/h und Antriebsleistungen von 30 bis 630 kW. Erstmals vorgestellt wird die Neuentwicklung auf der Comvac 2019 in Hannover.

Das zeichnet das neue Modell aus

Eine Besonderheit des neuen Modelltyps ist der bereits integrierte Schallhaubenlüfter sowie die platzsparende, horizontale Position des Druckschalldämpfers. Wie alle E-Kompressoren der Reihe verfügt der VM 100 über eine Schallhaube mit innenliegenden Zu- und Abluftkulissen, was die kompakte Bauform begünstigt. Strömungsoptimierte Ansaugkanäle reduzieren den Druckverlust, während durch die Zufuhr kühler Außenluft direkt in den Ansaugfilter eine höhere Leistung erreicht wird.

Laut Hersteller setzt man beim VM 100 wieder auf absolute öl- und absorptionsmittelfreie Drucklufttechnologie. Die Ölfreiheit ist gemäß ISO 8573-1/Klasse 0 zertifiziert. Das Prinzip des verbauten Reflexionsschalldämpfers schützt dabei vor Verunreinigungen und sorgt für Prozesssicherheit über die gesamte Lebensdauer hinweg. Verschiedene Ausstattungsoptionen und Zubehör runden die Einsatzfähigkeit des VM 100 ab.

Effizienzeinsparung deckt Investitionskosten

Effizienz und Leistungsfähigkeit der Delta-Screw-E-Kompressoren werden durch die AERtronic-Software gesteuert. Über das integrierte Panel lassen sich der Ansaug-, End- und Öldruck sowie die End- und Öltemperatur überwachen. Alle Schraubenverdichter der Klasse E punkten nach Angaben des Herstellers mit einer starken Energiebilanz. „Effizienz plus“ nennt Aerzen das Konzept und gibt eine Einsparung von bis zu sechs Prozent Energiekosten über eine Betriebszeit von zehn Jahren an.

Individuelle Beratungsgespräche sollten nach Ansicht von Aerzen bereits zu Beginn der Planungsphase geführt werden. Mit der Aufforderung „Let’s talk“ möchte das Unternehmen zum Expertendialog einladen und Hemmschwellen abbauen. Auf dem Messestand im Rahmen der Comvac haben Planer, Entscheider, Einkäufer und Betreiber Gelegenheit dazu.

Aerzen auf der Comvac 2019: Halle 26, Stand E12

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel