Hannover Messe

Steigende Optionen, aber mangelnde Kapazitäten: Wie Unternehmen in diesem Spannungsfeld bestehen, zeigt Yaskawa mit seinen EASY-Lösungen.

Bild: Pixabay, geralt

Einfach bedienbare Komponenten Automation im Spannungsfeld von Industrie 4.0

19.03.2019

Hunderte Optionen einerseits – immer weniger Zeit und personelle Ressourcen andererseits: Unter dem Fokusthema EASY zeigt Yaskawa auf der Hannover Messe anhand konkreter Lösungen, wie Unternehmen in diesem Spannungsfeld von konsequent einfach zu bedienenden Komponenten profitieren können.

Sponsored Content

Die Neuentwicklung GA500 erweitert die aktuelle Frequenzumrichter-Generation um ein besonders kompaktes Modell. Der handliche Umrichter bietet 800 Parameter und damit zahlreiche Funktionen für die optimale Lösung unterschiedlicher Antriebsaufgaben. Trotz dieser Vielfalt lässt er sich durch das Beantworten einfacher Fragen in fünf Minuten parametrieren. Das vereinfacht nicht nur den Inbetriebnahmeprozess in der industriellen Produktion, sondern verkürzt diesen auch wesentlich. Der GA500 ist zudem für alle Motorarten, also auch für Permanentmagnet-Motoren geeignet.

Schüler für die Digitalisierung fit machen

Was einfache Programmierung und Bedienung in Bezug auf Industrieroboter gerade auch vor dem Hintergrund des aktuellen Digitalpakts bedeuten, zeigt eine Projektklasse der Hans-Dietrich-Genscher-Schule (HDG) in Wachtberg bei Bonn live am Yaskawa-Messestand. Mit dem von Yaskawa unterstützten Projekt hdg robotic 4.0 geht die Gemeinschaftshauptschule neue Wege bei der Vermittlung von Digitalisierung und Technologiekompetenz. Das unterrichtsbegleitende Angebot macht Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 9 fit für die Digitalisierung und vermittelt Schlüsselqualifikationen rund um Programmierung und Steuerung von Mikrocontrollern und Robotern.

Software-Plattform für ansprechende Visualisierung

Die zur letzten Hannover Messe vorgestellte i3-Mechatronics-Lösung Yaskawa Cockpit auch 2019 wieder Thema, denn die Software wird ab Sommer 2019 als weiterentwickelte Edition 1 für Kunden verfügbar sein. Über die Plattform lassen sich Daten von Komponenten, Robotern oder ganzen Anlagen inklusive Produkten von Drittanbietern in Echtzeit erfassen und die daraus generierten Informationen visuell verständlich und aussagekräftig darstellen und auswerten.

Robotik-Exponate und Neuheiten

Dass der Robotik im Zuge der einfachen und flexiblen Automatisierung eine ganz besondere Bedeutung zufällt, zeigt Yaskawa mit einer Vielzahl an Robotik-Exponaten. Dabei werden Lösungen von der Maschinenbeschickung über kollaborative Roboter – teilweise mobil auf einem fahrerlosen Transportsystem – bis hin zu einer Galerie geplanter Modelle aus der ersten europäischen Roboterproduktion von Yaskawa vorgestellt. Auf einen Prototypen des neuen und größeren kollaborativen Roboter Motoman HC20 dürfen Besucher ebenfalls gespannt sein.

Motoren für die Energiebranche

Die auf die Geschäftsfelder Wind, Marine und Industrial-Turbo-Anwendungen spezialisierte Yaskawa-Division Environmental Energy (EED) präsentiert einen neuen Turbo-Elektromotor für Leistungsbereiche zwischen 100 und 600 kW. Anders als vergleichbare Antriebe erreicht diese Neuentwicklung die erforderlichen hohen Drehzahlen von 6.000 bis 20.000 U/min ohne zusätzliches Getriebe. Daraus ergeben sich Vorteile in Bezug auf Kompaktheit und Langlebigkeit: So benötigt der getriebelose Turbomotor 50 Prozent weniger Platz und ist gleichzeitig deutlich weniger wartungsintensiv, weil er aus weniger Komponenten besteht.

Yaskawa auf der Hannover Messe 2019: Halle 17, Stand B50

Bildergalerie

  • Der GA500 erweitert die aktuelle Frequenzumrichter-Generation.

    Bild: Yaskawa

  • Die i3-Mechatronics-Lösung Yaskawa Cockpit wird ab Sommer 2019 als weiterentwickelte Edition 1 für Kunden verfügbar.

    Bild: Yaskawa

Verwandte Artikel