Ein neues Roaming-Abkommen soll herstellerübergreifende Ladekarten in GB ermöglichen.

Bild: iStock, da-kuk

Roaming-Abkommen für E-Mobilität Zugang zur GB-Ladeinfrastruktur wird einfacher

27.09.2019

Künftig soll der Zugang zu Ladeinfrastruktur in Großbritannien (GB) vereinfacht werden. Dafür arbeitet Vattenfall nun mit New Motion zusammen.

Fahrer von E-Autos in Großbritannien können künftig über eine einzige App oder Ladekarte auf über 400 öffentliche Ladestationen zugreifen. Vattenfall und New Motion, ein Unternehmen im Bereich Ladeinfrastruktur, haben dazu ein entsprechendes Roaming-Abkommen für Großbritannien unterzeichnet.

Ladevorgang vereinfacht

„Unser Abkommen mit New Motion macht es Fahrern in Großbritannien sehr viel einfacher, ihre Elektroautos zu laden. Die Zusammenarbeit ist aber auch für Vattenfall wichtig: Wir wollen gemeinsam mit Partnern aus Schweden, Norwegen, Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien eines der größten Ladungsnetze Europas, In Charge, aufbauen. Das Abkommen ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg dahin“, betont Tomas Björnsson, Leiter des Bereichs Elektromobilität bei Vattenfall.

Komplizierte Ladekarten

Das britische Ladenetz ist praktisch „geschlossen“ und bis heute gibt es nur sehr wenige Roaming-Vereinbarungen. Fahrer von Elektrofahrzeugen benötigen deshalb mehrere Apps und Ladekarten, um auf Ladestationen verschiedener Betreiber zugreifen zu können. Derzeit gibt es in Großbritannien rund 25.000 öffentliche Ladestationen, von denen nur ein kleiner Teil durch Roaming nutzbar ist. In anderen Teilen Europas sind die Netze mit nur einer Ladekarte leicht zugänglich.

Zielsetzung

Ziel von Vattenfall ist es, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Die Elektrifizierung des Verkehrs ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Vattenfall viele Lösungen, die für ein Elektrofahrzeug benötigt werden: Aufladen zu Hause, bei der Arbeit, im Unternehmen und öffentliches Laden. Durch die Investitionen in öffentliche Lade- und Roaming-Übereinkommen möchte Vattenfall einen einfachen und erschwinglichen Zugang zu einem großen internationalen öffentlichen Netz von Ladestationen ermöglichen. Vattenfall betreibt mit „In Charge“ eines der größten Ladenetze Nordeuropas und unterhält europaweit derzeit 14.500 Ladestationen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel