Syslogic GmbH

Raphael Binder (links) übernimmt den Posten des Syslogic-CEOs von seinem Vater Christian Binder, der künftig als Verwaltungsratspräsident des Unternehmens tätig bleibt.

Bild: Syslogic

Embedded-Hersteller Wechsel bei Syslogic: Vater übergibt CEO-Posten an Sohn

06.02.2020

Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 übergab Syslogic-Geschäftsführer Christian Binder die Geschicke des Embedded-Herstellers an seinen Sohn Raphael Binder. Er ist bereits seit über zehn Jahren für das Unternehmen tätig und wird nun künftig das operative Geschäft leiten.

Sponsored Content

In seiner Zeit bei Syslogic hat Raphael Binder die Bereiche Marketing, technischer Vertrieb und Produktmanagement durchlaufen. Zuletzt war er als Leiter Product Management Mitglied der Geschäftsleitung.

Vor seiner Zeit bei Syslogic war Binder in der Sensorik tätig. Er verfügt über eine Elektronikausbildung und hat sich in den Bereichen Marketing und Betriebswirtschaft weitergebildet.

Der bisherige Geschäftsführer Christian Binder freut sich über den Generationenwechsel. „Für viele mittelständische Unternehmen stellt die Nachfolgeregelung eine Herausforderung dar“, sagt er. Umso mehr freue er sich, dass Syslogic in zweiter Generation als gesundes, inhabergeführtes Unternehmen die Entwicklung im Embedded-Markt mitgestalte. Christian Binder bleibt Syslogic künftig als Verwaltungsratspräsident erhalten.

Auch Raphael Binder blickt seiner neuen Herausforderung als CEO entgegen. „Ich darf ein hervorragend aufgestelltes Unternehmen übernehmen“, sagt der Sohn des Mitgründers und nennt das gut eingespielte Team und die über Jahre gelebte Firmenkultur als wichtige Pfeiler des Unternehmenserfolgs. Gute Voraussetzungen, um in den nächsten Monaten die Marktposition im Bahnmarkt weiter auszubauen und mit den neuen KI-Edge-Computern weitere Märkte zu erschließen.

Europäische Fertigung und KI-fähige Systeme

Syslogic beliefert mit seinen Embedded-Systeme die Bereiche Automatisierung, Bahn, Argartechnik, Baumaschinen und Cleantech und ist seit über 30 Jahren im Embedded-Markt aktiv. Heute gehört das Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland und in der Schweiz zu den wenigen europäischen Anbietern mit eigener europäischer Fertigung und Entwicklung. Hier hat der Hersteller erst kürzlich eine neue, hochautomatisierte Fertigungslinie zur Bestückung von CPU-Boards in Betrieb genommen.

Das Unternehmen hat außerdem als eines der ersten ultrarobuste KI-fähige Embedded-Systeme im Angebot. Hierfür setzt Syslogic auf Jetson-SoMs von Nvidia. Das soll den Chiphersteller dabei unterstützen, seine Jetson-Module in der Industrie zu etablieren.

„Wir sind ein innovationshungriges Team, das gerne Herausforderungen annimmt“, sagt Raphael Binder. Entsprechend freue er sich, mit marktgerechten Produkten Trends wie Künstliche Intelligenz oder das Internet of Things mitzugestalten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel