Bild: iStock, chinaface

Energiesparmodus und Schnellbremsfunktion mit IM- und PM-Motoren Universelle Kompaktantriebe

06.04.2018

Antriebe müssen heute mehr können als nur Motoren ansteuern. Neben günstigen Preisen ist Flexibilität in der Motorwahl ebenso gefragt wie Energieeffizienz, Schnellbremsfunktion, Kommunikation über Industrial-Ethernet-Protokolle sowie der Betrieb in rauen Umgebungen. Diese Anforderungen werden jetzt mit besonders kompakten Antrieben erfüllt.

Weil Platz nicht nur im Schaltschrank immer knapp ist, sondern auch im Feld geringe Abmessungen von Vorteil sind, bietet Delta Electronics mit der neuen M300-Serie Kompaktantriebe für einfache bis anspruchsvolle Anwendungen an. Im Vergleich zu anderen Modellen mit ähnlichen Leistungsdaten konnten die Abmessungen der Antriebe um bis zu 40 Prozent verringert werden.

Durch die 100 Prozent beschichteten Leiterplatten können die neuen Antriebe selbst in staubigen Umgebungen oder unter anderen anspruchsvollen Bedingungen eingesetzt werden. Durch die Anwendung einer neuen PCB-Beschichtung für Schaltkreise (gemäß IEC 60721-3-3, Klasse 3C2) und die besondere Auslegung für thermische Anwendungen halten die Antriebe Temperaturen von -20 bis +50° C stand.

Zu den Einsatzbereichen zählen unter anderem Werkzeug-, Textil-, Holzbearbeitungs- und Verpackungsmaschinen, die Elektronikfertigung, Ventilatoren, Pumpen, Druckluftkompressoren sowie viele weitere Anlagen.

Drei Serien für Flexibilität

Die M300-Baureihe besteht aus drei Serien: Die MH-Baureihe ist für anspruchsvolle Anwendungen der Industrieautomation gedacht. Der MS300 wurde für Standardanwendungen konzipiert und der ME300 stellt eine besonders kostengünstige Lösung für viele unterschiedliche Automationssysteme dar. Bestens geeignet ist die Baureihe für Deltas integrierte Produktionslösungen mit Ethernet-IP-Kommunikation. Durch die geringen Abmessungen lassen sich die Kompaktantriebe mit offenen und geschlossenen Regelkreisen kombinieren und eignen sich sowohl für einen Einsatz in IM-Motoren als auch einen Einbau in PM-Motoren mit einer Frequenz von bis zu 1500 Hz.

Die MS300-Serie kann über Ethernet/IP gesteuert werden und bietet mit der E-Stop- und der STO-Funktion höchste Sicherheit. Zu den besonderen Merkmalen zählt außerdem die Schnell-Brems-Funktion mit verminderter Rückspeisung der Bremsenergie. Außerdem verfügt jede M300-Serie über eine Schnellstartfunktion und schnelles Beschleunigen und Abbremsen sind ebenfalls möglich. Zusätzlich sind alle Antriebe noch mit Brems-Choppern ausgerüstet.

Safety integriert

Die Antriebe der M300-Baureihe sind Standard-Kompaktantriebe, in der Deltas fortschrittliche Antriebstechnologie verbaut wurde. Da sie sowohl mit IM- als auch mit PM-Motorsteuerungen kombiniert werden können, sind sie äußerst flexibel einsetzbar. Außerdem verfügen sie für eine verbesserte Sicherheit über die STO-Funktion (SIL2/PLD). Als wichtigste Funktionen sind die SPS für einfache Programmieraufgaben, ein Steckplatz für unterschiedliche Kommunikationskarten und ein USB-Port für eine schnelle und direkte Übermittlung der Daten zu nennen. Der MH300 wurde für Mikroantriebe mit variabler Frequenz und einer Leistung von bis zu 22 kW ausgelegt, ermöglicht eine maximale Drehzahl von bis zu 2.000 Hz und eignet sich für einen Einsatz in Induktionsmotoren oder Permanent-Magnetmotoren.

Skalierfähige Antriebe

Die neuen Antriebe zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit sowie die kompakten Abmessungen aus. Vielmehr wurde bei ihrer Entwicklung großer Wert auf eine gute Benutzerfreundlichkeit gelegt. Alle Antriebe sind vielseitig einsetzbar und können von wenigen Watt bis hin zu 22 kW skaliert werden. Der M300 kann auf zwei unterschiedliche Arten gesteuert werden – entweder über das Stromnetz
(V/Hz) oder aber über eine sensorlose Vektorsteuerung (SLV).

Für die Kommunikation verfügt der MS300 über einen Standard-Modbus und einen eigenen Kartensteckplatz für CANopen, DeviceNet, Ethernet/IP, Modbus TCP und Profibus DP. Die MH300-Serie verfügt über zwei Kartensteckplätze für Erweiterungskarten. So können beispielsweise die voreingestellten Kommunikationsprotokolle Modbus und CANopen über dieselben Erweiterungskarten genutzt werden wie das Protokoll EtherCAT.

Mit dem MH300 können bis zu acht Motoren, mit dem MS300 bis zu vier Motoren gleichzeitig gesteuert werden. Darüber hinaus verfügt der MH300 über eine eingebaute SPS (2k/5k-Schritte) und die STO-Funktion. Zur Standard-Ausrüstung zählt außerdem der Energiesparmodus mit Netzwerkexpansion, der EtherNet/IP, Profibus, DeviceNet und Modbus TPC unterstützt.

Bildergalerie

  • Die Modelle der M300-Baureihe von Delta Electronics sind Kompaktantriebe, die sowohl mit IM- als auch mit PM-Motorsteuerungen kombiniert werden können.

    Bild: Delta Electronics

Verwandte Artikel