Stefanie Kölbl ist Head of Obsolescence Management bei TQ.

Bild: TQ-Systems

Für aktives Obsoleszenzmanagement TQ ist nun im Vorstand der Component Obsolescence Group vertreten

21.03.2019

Das Technologieunternehmen TQ-Systems ist jetzt im Vorstand der Component Obsolescence Group Deutschland vertreten. Stefanie Kölbl, Head of Obsolescence Management bei TQ, ist auf der Quartalsversammlung für die kommenden zwei Jahre in das Gremium gewählt worden.

„Viele Unternehmen betreiben Obsolescence Management (OM) momentan noch sehr reaktiv. Durch unsere Arbeit bei TQ sowie als Teil der Component Obsolescence Group wollen wir dies ändern und Firmen von den eindeutigen Vorteilen einer proaktiven und strategischen Herangehensweise überzeugen“, sagt Stefanie Kölbl zu ihrer Tätigkeit. „Daher freue ich mich ganz besonders über die Wahl zum Vorstandsmitglied.“ Ziele des OM sind neben langfristig verfügbaren Produkten auch ein kostenoptimierter Produktlebenszyklus sowie eine hohe Versorgungssicherheit durch frühzeitige Risikoreduktion.

Die Component Obsolescence Group informiert als größter Industrie-Interessenverband der DACH-Region ausführlich über das Thema Obsolescence Management. Ziel ist es, die Folgen und Auswirkungen der Abkündigungen und der damit verbundenen Nichtverfügbarkeit von Bauteilen zu minimieren.

Bildergalerie

  • Grafik: Obsoleszenzmanagement bei TQ.

    Bild: TQ-Systems

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel