Die Synflex-Schläuche sollen der weltweiten Verknappung von Polyamid entgegenwirken.

Bild: Eaton

Mehrschichtrohre für Druckluft und Treibstoff Produktionspläne und Budgets bei Polyamidmangel auf Kurs halten

05.11.2018

Ein Energiemanagement-Unternehmen hat die Einführung eines mehrschichtigen Synflex-Rohrs für den Einsatz in Druckluft- und Treibstoffanwendungen in Nutzfahrzeugen angekündigt. Die Rohre zielen darauf ab, den Marktdruck im Zusammenhang mit der Knappheit von Polyamid-Rohmaterialen, die in solchen Anwendungen traditionellerweise zum Einsatz kommen, zu mindern.

„Der Markt für Druckluftbremsen ist regelmäßig mit Rohstoffengpässen konfrontiert, was sich negativ auf Lieferzeitpläne und Kosten auswirkt“, sagt Johannes Kammerlohr, Produktmanager, EMEA Fuel, A/C and Transportation bei Eaton. Deswegen habe das Unternehmen seine Synflex-Schläuche so konzipiert, dass sie der Preissensibilität in diesem Markt zugutekommen. Zudem sollen sie sicherstellen, „dass die Anwender über genügend Komponenten verfügen, um der weltweiten Verknappung von Polyamid entgegenzuwirken“, so Kammerlohr weiter.

Alternative im Materialengpass

Aus Polyamid gefertigte Rohre und Schläuche werden häufig in Druckluft- und Treibstoffanwendungen eingesetzt. Es können dabei bis zu 200 Meter auf einem Lkw und 100 Meter auf einem Anhänger installiert werden.

Bei diesen Mengen stehen Hersteller aufgrund von Materialengpässen vor großen Herausforderungen. Eaton hat seine Erfahrung im Bereich des mehrschichtigen Designs in Übereinstimmung mit den SAE- und DOT-Standards genutzt, um mehrschichtige Druckluft- und Treibstoffrohre als Alternative zu traditionell verwendeten Polyamidrohren anzubieten.

Rohre für den Nutzfahrzeugmarkt

Unter Verwendung seiner eigenen thermoplastischen Materialien hat das Unternehmen verschiedene Mehrschichtprodukte entwickelt, deren Leistung den Vorgaben der DIN- und ISO-Standards entspricht. Diese Materialien sind für die volatilen Probleme bei der Nylonversorgung nicht anfällig. Durch eine sehr gute Leistung der Synflex-Dreischichtkonstruktionen sowohl bei der chemischen als auch bei der Temperaturresistenz sollen sie ohne Bedenken für Treibstoff- und Druckluftleitungen genutzt werden können.

Im Nutzfahrzeugmarkt stehen Qualität und Leistung im Vordergrund. Die Synflex-Rohre von Eaton verfügen über ein Zweischichtdesign, das die hohen Leistungsanforderungen gemäß DIN74324-1 und ISO 7628 für Druckluftbremssysteme erfüllen soll. Das Dreischichtdesign erfüllt zusätzlich die DIN73378 für Kraftfahrzeuge. Die mehrschichtigen Produkte werden ergänzend zu den Standardprodukten PA12-PHLY und PA12-HIPHL angeboten, die erstmals 2016 auf den Markt kamen.

Bildergalerie

  • Chemisch als auch temperaturresistent: Die Mehrschichtkonstruktionen sollen problemlos in Treibstoff- und Druckluftleitungen Anwendung finden.

    Bild: Eaton

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel