Mit der Hybridpumpe vom Typ LES lassen sich Flüssigkeiten mit sehr hohem Gasanteil effizient fördern, wie: Fruchtsäfte, Süßwassergetränke, Milch, Alkohole usw.

Bild: Sawa

Pumpen & Kompressoren Non-Stop Fördern und Schlürfen

22.01.2015

Der Deckel hat es in sich: In Hybridpumpen vom Typ LES befindet sich darin ein Inducer sowie ein integriertes Rückführsystem. Dadurch kann das Modell unter vorgegebenen Bedingungen als selbst ansaugende zur Förderung von Flüssigkeiten und kompletter Entleerung der Saugleitung am Ende eines Prozesses eingesetzt werden.

Seit gut hundert Jahren stellt die im Schweizer Degersheim ansässige Traditionsmarke Sawa Pumpen her. Sie beliefert mittlerweile die Lebensmittelindustrie genauso wie Pharmaunternehmen. Ihr neues Pumpen-Hybridmodell haben die Schweizer LES genannt – das steht für „Leise – Effizient – Selbst ansaugend“.

Gewährleisten soll diese Eigenschaften die Weiterentwicklung einer bereits etablierten Kreiselpumpe des Typs LE. Neu ist in der Konstruktion vor allem das Rückführsystem im Pumpendeckel. Hier sorgt unter anderem ein Inducer für die Erhöhung des Saugdrucks.

Die Pumpe aus korrosionsbeständigem Chrom-Nickel-Molybdän-Edelstahl kommt in der Lebensmittel-, Getränke- und Milchindustrie zum Einsatz, in der chemischen Industrie wird sie beispielsweise für Alkohole mit Magnetkupplung verwendet. Sie eignet sich besonders für Fälle, in denen – wie bei der Ent- und Beladung von Tankwagen – große Mengen bei höherem Druck effizient gefördert werden, ohne dass die Pumpe kavitiert.

Schlürfen ohne Abriss

Zuverlässig fördert sie Feststoff- oder hohe Gasanteile mit, wobei der Flüssigkeitsstrom nicht abreißt, oder entleert die Saugleitung komplett. Im Saug- und Schlürfbetrieb arbeitet die Pumpe, ohne die Gleitringdichtung zu beschädigen. So kann das Gerät unter anderem für Flüssigkeiten jeglicher Arten sowie im Speziellen als CIP-Rücklaufpumpe genutzt werden.

Erste Praxistests hat das Modell bereits hinter sich – unter anderem kam es bei Emmi-Biedermann, einem großen Milchverarbeitungsbetrieb, zum Einsatz. Dabei zeigte sich der Betriebsleiter Fredi Städler durchaus angetan von der Saugwirkung beim Entleeren der Behälter und des extrem leisen Betriebes während des Prozesses: „Die Lkw-Fahrer haben große Freude, dass das Entladen der Fahrzeuge nun noch schneller geht“, merkt er an.

Interessant auch: Die LES-Pumpe basiert, wie die ganze LE-Pumpenreihe des Herstellers, auf dem Regelwerk der EHEDG. Das soll den hygienischen Prozessbetrieb sicherstellen sowie für eine schnelle Reinigung sorgen. Das Modell kann zudem mit unterschiedlichen Gleitringdichtungssystemen ausgerüstet werden. Materialpaarungen sind, je nach Medium, zum Beispiel Kohle/Chromstahl, Hartmetall/Hartmetall, SiC/SiC oder Kombinationen der Gleitringe und der Gegenringe.

Bildergalerie

  • Bild: GMVozd

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel