GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG

Gemüs Regelventile 567 BioStar Control (manuell und pneumatisch betätigt), 567 eSyDrive und 567 servoDrive (elektromotorisch betätigt)

Bild: Gemü

Aseptische Anwendungen Neue Nennweiten für drei Regelventile

03.09.2021

Die Regelventile Gemü 567 BioStar Control, 567 eSyDrive und 567 ServoDrive stehen ab sofort in neuen Nennweiten zur Verfügung. Mengen von bis zu 63.000 l/h lassen sich mit ihnen nun sicher regeln. Die Produkte kommen in aseptischen Umgebungen zum Einsatz.

Sponsored Content

Die Regelventile Gemü 567 BioStar Control, 567 eSyDrive und 567 ServoDrive stehen ab sofort in den Nennweiten DN 8 bis DN 50 zur Verfügung. Sie basieren auf einem von Gemü entwickelten Dichtkonzept, der PD-Technologie. Sie soll die Vorteile von Membranventilen mit denen von Sitzventilen vereinen.

Die Geometrie der Ventile ermöglicht eine hermetische Trennung des Antriebs vom Medienstrom sowie eine hohe Regelgenauigkeit. Damit lassen sich Mengen von 80 bis hin zu 63.000 l/h regeln sowie schnell und präzise dosieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel