FISCHER ELEKTRONIK GmbH & Co. KG

Fischer Elektronik hat seine neuen einreihigen Buchsenleisten vorgestellt.

Bild: Fischer Elektronik

LED- und SMD-Anwendungen Neue Buchsenleisten für niedrige Bauhöhen

23.09.2019

Immer kompaktere Systeme will Fischer Elektronik mit seinen Low-Profile-Buchsenleisten im Raster 2,54 mm bedienen. Für sie wird ein temperaturbeständiger Kunststoff verwendet, der sich für das Reflow-Lötverfahren eignet. Durch die Formgebung des Isolierkörpers wird zudem das sogenannte Hinterstecken verhindert.

Sponsored Content

Die Gabelkontaktfedern sind zum Stecken von 0,5- bis 0,7-mm-Vierkantstiftkontakten geeignet. Diese werden aus Federbronze hergestellt.

Für die horizontale Bestückung von Leiterplatten sind die BL LP 7 SMD … vorgesehen. Hierbei handelt es sich um eine einreihig liegende SMD-Variante, welche in Polzahlen von zwei- bis zwanzigpolig angeboten wird.

Lösungen für LED-Anwendungen

Für die Beleuchtungsindustrie hingegen eignen sich die Buchsenleisten BL LP 8 LED SMD … und BL LP 9 LED …, die in der Regel in kleinen Polzahlen ihren Absatz finden. Indem Fischer hier einen naturfarbigen, weißen LCP-Kunststoff verwendet, wird kein Licht absorbiert und eine Schattenbildung vermieden.

Es stehen einreihige Buchsenleisten in den Polzahlen von ein- bis 36-polig für die THT-Variante und ein- bis 20-polig für die SMD-Variante zur Verfügung. Andere Polzahlen sind auf Anfrage lieferbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel