Reiner Müller, Vorstand im Bereich Fabrikautiomation bei Pepperl+Fuchs, war Speaker auf der INDUSTRY.forward Expo.

Bild: Pepperl+Fuchs

Video: Reiner Müller, Pepperl+Fuchs, auf der INDUSTRY.forward Expo Nachhaltigkeit durch Automatisierung in der Industrie

08.11.2022

Automatisierung ist der beste Weg zur Effizienzsteigerung, auch im Bereich der Klimaneutralität. Der Prozess kommt dabei aber mit seinen eigenen Herausforderungen. Wie Sie diese mit Hilfe von intelligenter Sensorik bewältigen, zeigt Ihnen Reiner Müller von Pepperl+Fuchs anhand interessanter Beispiele aus der Industrie und Gebäudeautomation.

Die elektrische Automatisierungstechnik trägt schon immer wenig zum Problem, aber sehr viel zur Lösung bei. So spielt innovative Sensorik eine Schlüsselrolle auf dem Weg in Richtung Klimaneutralität und Kreislaufwirtschaft. Sie ermöglicht die Digitalisierung von Automationsprozessen zur Bereitstellung von Daten für die Optimierung von vernetzten Prozessen.

Automatisierung ist daher ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Auch zum Beispiel in der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette spielen Sensor- und Interface-Systeme eine tragende Rolle.

Die Herausforderung besteht darin, Maschinen und Anlagen so zu automatisieren, dass sie zum einen elektrisch und digital und zum anderen energieeffizient sind. Anhand konkreter Beispiele aus der Industrie und Gebäudeautomation wird Reiner Müller in diesem Video aufzeigen, wie dies mit Hilfe von intelligenter Sensorik gelingen kann.

Reiner Müller ist seit 1996 für Pepperl+Fuchs im Bereich der Industriellen Sensorik tätig. Nach vertrieblicher Leitungsfunktion im In- und Ausland hat er 2015 die Verantwortung für den Geschäftsbereich Fabrikautomation übernommen und verantwortet dieses Ressort seit 01.01.2022 im Vorstand der Pepperl+Fuchs-Gruppe.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel