SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Schurter konnte die beiden Erstzertifizierungen in den Bereichen Medizin und Arbeitsschutz im April 2019 erfolgreich bestehen.

Bild: Schurter

Zertifizierung für Normen Medizin- und Arbeitsschutzaudits erfolgreich bestanden

20.05.2019

Im April 2019 fanden die Zertifizierungsaudits für die Medizinnorm und die neu veröffentlichte Norm zum Arbeitsschutz statt. Schurter konnte beide erfolgreich bestehen.

Sponsored Content

Die Erstzertifizierung für die Medizinnorm hat Schurter nach DIN EN ISO 13485 bestanden. Die Norm stellt hohe Anforderungen an die Sicherheit von Medizinprodukten.

Mit der erfolgreichen Zertifizierung erarbeitet das Unternehmen bessere und zuverlässigere Prozesse und eine Produktqualität auf hohem Niveau. Zudem kann Schurter nun verstärkt Kunden aus dem Segment Medizintechnik ansprechen. Doch auch Kunden aus anderen Segmenten sollen von den verbesserten Prozessen profitieren.

Gesundheitsaspekt verstärkt berücksichtigt

Im Bereich des Arbeitsschutzes wird mit dem Ersetzen der bisherigen Norm OHSAS 18001 durch die 2018 veröffentlichte DIN ISO 45001 der Gesundheitsaspekt verstärkt berücksichtigt. In der Norm geht es darum, sichere und gesundheitsgerechte Arbeitsplätze bereitzustellen, arbeitsbedingte Verletzungen und Erkrankungen zu vermeiden und die Sicherheits- und Gesundheitsleistungen bei der Arbeit fortlaufend zu verbessern.

Schurter wurde nach eigenen Angaben als erste Gruppengesellschaft erfolgreich nach der neuen Norm DIN ISO 45001 zertifiziert. Für beide Normen finden zukünftig jährliche Überwachungsaudits statt.

Verwandte Artikel