Das niedrige Gewicht der Aluminium-Komponenten ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bei geringer Antriebsenergie.

Bild: iStock, hartgraphicdesign

Linearsysteme mit geringem Gewicht Leichter laufen

09.10.2019

Die Konstrukteure zahlreicher Unternehmen achten mittlerweile auch bei Linearsystemen auf geringe zu bewegende Massen. Das erlaubt eine hohe Dynamik, höhere Verfahrensgeschwindigkeiten sowie einen leiseren Lauf. Genau hierfür gibt es Linearsysteme, die das Funktionsprinzip der eingelegten Laufbahnen aus den Drahtwälzlagern in lineare Achsen übertragen.

Die Linearsysteme von Franke bestehen aus einem leichten Aluminium-Grundkörper mit nadel- oder kugelgelagerten Laufrollen aus Stahl oder Niro und sind völlig wartungsfrei. Spezielle Deckscheiben an den Laufrollen dichten die Lagerung nach außen ab. Laufrollen in O-Anordnung gewährleisten eine gleich hohe Belastbarkeit aus allen Richtungen.

Die Laufrollen sind mit einer Nut versehen, die an das Profil der Laufbahn angepasst ist. Durch dieses System der geführten Rolle werden die Laufrollen seitlich geführt und es wird ein gleichmäßig leichter und leiser Lauf erreicht. Schienen- und Kassettenprofile können darüber hinaus kundenspezifisch angepasst werden.

Geringe zu bewegende Massen rücken auch bei Linearsystemen zunehmend in den Fokus. Die Aluminium Rollenführung von Franke überzeugt dabei durch ihre Leistungsdaten. Geschwindigkeiten von 10 m/s sowie Beschleunigungen von 40 m/s2 können realisiert werden.

Die Führungen besitzen ein sehr gutes Ansprechverhalten bei hohen Wiederholraten. Stick-Slip-Effekte treten nicht auf und das Führungssystem bringt sofort volle Leistung. Das niedrige Gewicht der Aluminium-Komponenten ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bei geringer Antriebsenergie.

Lebensdauergeschmiert

Wartungsfreie Systeme werden verstärkt angefragt. Zielvorgaben beim Verpacken von zum Beispiel Lebensmitteln, Pharmazie-, Chemie- oder Technikprodukten sind hohe Flexibilität und Produktivität bei geringen Wartungs- und Stillstandzeiten. Der Trend geht in der Verpackungsindustrie aus diesen Gründen immer mehr in Richtung Wartungsfreiheit.

Franke Linearführungen erfüllen diese Anforderungen – sie sind wartungsfrei. Die Nadellager der Laufrollen besitzen eine Lebensdauerschmierung. Durch die geschlossene Bauform wird der Austritt von Schmierstoffen vermieden und ein Nachschmieren überflüssig. Völlig schmierstofffreie Varianten der Führung sind für spezielle Einsatzfälle ebenfalls erhältlich und helfen somit, die Produktionssicherheit zu garantieren.

Speziell eingesetzte Niro-Komponenten machen das Führungssystem auf Wunsch lebensmitteltauglich und abwaschbar. Selbst aggressive Medien wie Salz, Molke oder Säure können der Führung nichts anhaben. Hohe hygienische Anforderungen für das Verpacken von Lebensmitteln werden durch eine Reinraum-Zertifizierung erfüllt.

Variantenvielfalt

Franke Aluminium Rollenführungen sind in sechs Größen erhältlich. Von der kompakten Größe 12 bis zur kräftigen Größe 45. Die kleine Baugröße erhöht zusätzlich die Dynamik. Alle Größen sind in Schienenlängen bis 4 m einteilig lieferbar. Lange Hubstrecken sind problemlos umsetzbar durch koppelbare Schienen. Zubehör wie Klemmung, Faltenbalg, Metallabstreifer ergänzen das Sortiment.

Wesentlich ist auch, dass Franke die Laufbahnen bei Serienbedarf in jedes vom Kunden gewünschte Aluprofil einbringen kann. Auch die Kassettenplatten sind frei definierbar und können um zusätzliche Komponenten wie Spindelgehäuse oder Adapterplatten ergänzt werden. In der Standardversion sind Aluminium Rollenführungen innerhalb einer Woche lieferbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.franke-linearsysteme.de.

Bildergalerie

  • Die Laufrollen der Linearsysteme von Franke sind lebensdauergeschmiert. Abgedichtete Lager verhindern das Austreten von Schmierfett.

    Bild: Franke

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel