publish-industry Verlag GmbH

Mit vier auf Polypropylen (PP) basierten Randomcopolymer-Produkte will Sabic die besonderen Anforderungen von Kunden im Bereich starrer und flexibler Verpackungen mit fortschrittlichen Materiallösungen erfüllen.

Bild: Sabic
1 Bewertungen

Kunststoffneuheiten für die Verpackungsindustrie Leicht verpackt oder fest versiegelt

01.02.2018

Mit Polypropylen- und Randomcopolymer-Lösungen lassen sich starre Verpackungen mit geringen Wanddicken oder flexible Folien herstellen, die dennoch hohen Schutz bieten. Damit erfüllen Verpackungshersteller auch strenge Vorschriften, ohne mehr zu bezahlen.

Sponsored Content

Der Ruf danach, weniger Verpackungsabfall in der globalen Lebensmittelversorgung zu verursachen, wird immer lauter. Gleichzeitig gilt es, immer strengere Vorschriften für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz zu erfüllen und dem Endkunden obendrein auch noch ein unverwechselbares Design, Transparenz, Hygiene und praktische Öffnungssysteme zu bieten. Darüber hinaus stehen Verpackungshersteller vor der Herausforderung, durch kürzere Zykluszeiten und geringere Wanddicken zur Gewichts-, Kosten- und Abfallreduzierung beizutragen.

Sabic hat eine Reihe weltweit verfügbarer Polypropylen-Random-Copolymerlösungen eingeführt, die den besonderen Anforderungen der Verpackungsindustrie entgegenkommen sollen:

  • Sabic PP QRYSTAL QR681K und Sabic PP 620P wurden speziell für starre Verpackungen mit ausgezeichneten Verarbeitungs- und mechanischen Eigenschaften entwickelt. Sie ermöglichen außerdem geringere Wanddicken zugunsten von Gewichtseinsparungen.

  • Sabic PP621P und PP622L vereinen ausgezeichnete Versiegelbarkeit bei niedriger Anfangstemperatur (SIT) mit hoher Durchstoßfestigkeit und klarer Transparenz für flexible Mehrschichtfolien und Gießfolienanwendungen.

Lösungen für steife Verpackungen aus einer Hand

Mit den PP-, PE-, POE- und POP-Polymerblends können Verpackungshersteller die Wanddicken ihrer Produkte reduzieren, ohne deren Festigkeit zu beeinträchtigen. Das schützt die verpackten Waren und verbessert daneben auch die Umweltverträglichkeit der Verpackungen. Die Kombination der Grundbausteine von Sabic-Polyolefinen ermöglicht Verbesserungen der Fertigungseffizienz. Dünnere Produkte reduzieren den Kunststoffverbrauch und gestatten höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten.

Das hochtransparente Randomcopolymer PP QR681K mit ausgewogener Schlagzähigkeit und Steifigkeit lässt sich selbst bei niedrigeren und damit energiesparenden Temperaturen, wie 200 °C, zu Produkten mit erhöhter Ästhetik verarbeiten. Dies und ein Potenzial für zehn Prozent dünnere Wanddicken ermöglichen den Herstellern blasgeformter Verpackungsanwendungen Systemkosteneinsparungen durch weniger Gewicht und kürzere Kühlzeiten. Insbesondere die hohe Transparenz und Kontaktklarheit sowie der Glanz des Materials bieten eine ansprechende Ästhetik für Produkte wie blasgeformte Flaschen. Hinzu kommt hohe Wärmeformbeständigkeit. Daraus ergeben sich viele Einsatzmöglichkeiten, von Haushalts- und Körperpflegemittel- bis hin zu Lebensmittelverpackungen mit erhöhten Anforderungen an die Wärmeformbeständigkeit. Das Randomcopolymer kann in unterschiedlichen Blasformverfahren verarbeitet werden, wie dem Extrusions- und dem Spritz(streck)blasen.

PP 620P ist ein universelles Random-PP primär für Extrusionsanwendungen. Dank seiner grundlegend robusten, leichten Extrudierbarkeit und ausgewogenen mechanischen Eigenschaften eignet es sich für eine Vielzahl von Extrusionsblasform-, Platten/Folien- und anderen Extrusionsanwendungen.

Vorschriften einfach und günstig erfüllen

PP 621P und 622L gehören als Polypropylen-Randomcopolymere zum globalen Sabic-Portfolio für Gießfolien und erschließen Verpackungslösungen sowohl für Lebensmittel, wie Brot, Teigwaren und Tiernahrung, als auch im Non-Food-Bereich, wie beispielsweise für Laminate, Büroartikel, Textilien, Blumen und Körperpflegeprodukte. Mit ihrer Durchstoß- und Reißfestigkeit, ihren guten optischen Eigenschaften und der nötigen Wärmebeständigkeit für Heißfüllanwendungen kommen sie den Anforderungen im Bereich der flexiblen Verpackungen entgegen. Beide Produkte erfüllen außerdem die europäischen Vorschriften für Gesundheit, Sicherheit und Lebensmittelkontakt.

PP 621P bietet Versiegelbarkeit und hohe Durchstoßfestigkeit. Die Molekularstruktur dieses Materials ist gezielt auf hohe Verarbeitungsleistung ausgerichtet und enthält keinerlei Anti-Block- oder Gleitmittel.

Die zum Patent angemeldete Technologie PP 621P ist mit LLDPE zur Fertigung maschinell verarbeitbarer Streckfolien mit hoher Haltekraft kombinierbar, die zur zuverlässigen Palettensicherung von Anwendungen wie kohlensäurehaltigen Getränken, Baustoffen und modularen Schwergütern eingesetzt werden. Für schnelllaufende Form-Füll-Siegel-Verpackungslinien (FFS) in der Lebensmittel- und Non-Food-Industrie, die Materialien mit einem niedrigen Reibungskoeffizienten erfordern, ist das neue Sabic PP 622L mit einem Anti-Block- und Gleitmittel ausgerüstet. Es bietet klare Transparenz, Versiegelbarkeit und hohe Durchstoßfestigkeit.

Bildergalerie

  • Mit den PP-, PE-, POE- und POP-Polymerblends können Verpackungshersteller die Wanddicken ihrer Produkte reduzieren, ohne deren Festigkeit zu beeinträchtigen. Das schützt die verpackten Waren und verbessert daneben auch die Umweltverträglichkeit der Verpackungen.

    Bild: Sabic

  • Das hochtransparente Randomcopolymer PP QR681K verfügt über hohe Transparenz und Kontaktklarheit, die zusammen mit dem Glanz des Materials eine ansprechende Ästhetik für Produkte wie blasgeformte Flaschen bieten.

    Bild: Sabic

Verwandte Artikel