Video: Hydro Quèbec

Bild: Hydro Quèbec

Roboter kontrolliert Übertragungssystem Inspektionsroboter für Stromleitungen

05.03.2018

Der Line Ranger, eine neue Roboterplattform von Hydro-Québec, inspiziert Stromleitungen in Kürze.

Sponsored Content

Die Überprüfung von Stromleitungen kann sich für Service-Mitarbeiter als sehr gefährlich herausstellen, nur ein unaufmerksamer Moment und das Unglück ist geschehen. Um künftig gefahrenloser das Übertragungssystem auf Schäden überprüfen zu können, wurde ein Roboter vom Hydro-Québec-Forschungsinstitut entwickelt. Die Lösung wird für eine effiziente Inspektion von Leiterbündeln auf Hochspannungsleitungen eingesetzt.

Schnelle und einfache Inspektion

Etwa die Hälfte des Hydro-Québec-Übertragungssystems besteht aus Leitungen, die aus Leiterbündeln bestehen. Die Leitungsart ist weltweit verbreitet. Sie stellen jedoch besondere Anforderungen an einen Roboter. Ein eingebauter Mechanismus ermöglicht es dem Line Ranger, Hindernisse schnell und einfach zu überwinden, um eine schnellere und einfachere Inspektion dieser Art von Leitungen zu ermöglichen.

Inspizierung von 20 km Leitung pro Tag

Der Line Ranger ist für Außendienstmitarbeiter einfach zu bedienen. Somit ist kein spezialisiertes Team erforderlich. Er verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche und kann einfach an einer Leitung angebracht werden. Damit ist er auch für groß angelegte Einsätze geeignet.

Letztendlich wird der Line Ranger in der Lage sein, etwa 20 km Leitung pro Tag zu inspizieren und das ohne die Stromübertragung zu stören, da er auf spannungsführenden Leitungen eingesetzt werden kann.

Verwandte Artikel