Bild: Isabell Diedenhofen, Video: Heiko Müller

End-to-End-Lösungen IAS4.0 von Molex

07.12.2018

Im Gespräch: Greg Gora, Business & Product Development Manager bei Molex, im publish-industry Technik-Talk, ROTE COUCH EXPRESS, SPS IPC Drives 2018.

An seinem Messestand auf der SPS IPC Drives veranschaulichte Molex seinen Wandel vom Konnektorenanbieter hin zum Anbieter von End-to-End-Lösungen. Im Fokus steht innerhalb der Kernkompetenzen zu arbeiten und darauf aufzubauen. Dabei wird die Konnektivität, industrielle Kommunikation und funktionale Sicherheit genutzt um Lösungen bereitstellen zu können, die eine nahtlose Verbindung zwischen allen miteinander verbundenen Geräten sowie die Entwicklung einer offenen Kommunikation ohne Protokollbeschädigungen und vieles mehr ermöglichen.

Den Anforderungen des Marktes gewachsen sein

Das Ziel von Molex ist es, eine flexible und kostengünstige Alternative zu dem zu bieten, was der Standard auf dem Markt ist. Denn Anforderungen wie Anything-as-a-Service, der maximalen Flexibiltät, Einfachheit und Kosteneffizienz können nur dann erfüllt werden, wenn autonome und sichere Geräte eingesetzt werden, denen es möglich ist in Echtzeit über verschiedene Netzwerke zu kommunizieren. Um all das zu veranschaulichen zeigte Molex auf dem Messestand eine Live-Demo gezeigt, die diese Visionen veranschaulicht.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel