igus GmbH

Der Stellenwert einer nachhaltigen Produktion und dementsprechend angepasster Prozesse wächst auch bei Industriekunden und stellt Unternehmen somit vor neue Herausforderungen.

Bild: iStock, BanksPhotos

Nachhaltige Werkstoffe Gleitlagerprogramm aus regranulierten Tribo-Kunststoffen

26.07.2022

Der gesellschaftliche Wandel, die Verantwortung gegenüber der Umwelt und der veränderte Umgang mit Kunststoffen gehen auch an der Industrie nicht spurlos vorbei. Nachhaltigere Konstruktionen und Prozesse spielen für die Kundschaft eine immer größer werdende Rolle, sodass die Industrie die Produktion neu überdenken muss. Ein Unternehmen hat sich dieser Herausforderung nun gestellt.

Sponsored Content

Am Hauptstandort in Köln entwickelt und testet der motion plastics Spezialist Igus tribologisch optimierte Hochleistungskunststoffe für bewegte Anwendungen: Gleit-, Linear-, Kugel- oder Gelenklager, Energieketten, Leitungen, Materialien für den 3D-Druck oder auch Low-Cost-Robotik auf Kunststoffbasis. Die Vorteile der Tribo-Polymere liegen auf der Hand. Sie sind leicht, wartungsarm und benötigen während ihrer Lebensdauer keine zusätzliche Schmierung.

Ein großer Vorteil, denn allein in Deutschland wird jedes Jahr rund eine Million Tonnen Schmieröl verkauft und ein großer Teil davon landet in der Umwelt. Durch den Einsatz von Iglidur Gleitlagertechnik lässt sich diese Verschmutzung verringern und gleichzeitig die Lebensdauer der Anwendung erhöhen. Mit dem Gleitlagerprogramm aus Eco Werkstoffen setzt Igus im Produkt-Lebenszyklus jetzt noch früher an und nutzt Regranulat für die Herstellung neuer Gleitlager.

Vier schmier- und wartungsfreie Iglidur Eco-Werkstoffe

Die neue Serie besteht zu 97 bis 100 Prozent aus regranulierten Iglidur Werkstoffen. Dazu werden bei der Herstellung beispielsweise Angüsse genutzt, ein klassisches Abfallprodukt in der Spritzgussproduktion. Das neue Gleitlagerprogramm beinhaltet vier Werkstoffe, die in unterschiedlichsten Anwendungen ihre Vorteile ausspielen: Iglidur Eco H soll besonders temperatur- und medienbeständig sein und sich daher für stark korrosive und heiße Umgebungen eignen. Durch eine hohe mechanische Festigkeit bei geringer Feuchtigkeitsaufnahme soll das Iglidur Eco P zudem für den Einsatz im Außenbereich geeinget sein. Die Werkstoffe Iglidur Eco A180 und Iglidur Eco G unterscheiden sich preislich und bieten unterschiedlich vielseitige Einsatzbereiche.

Weniger Mikroplastik durch abriebfeste Kunststoffe

Alle Eco Werkstoffe sind wie das gesamte Iglidur Gleitlagerangebot schmiermittelfrei und die Lebensdauer ist online berechenbar. Denn die neue Eco Serie und die weiteren 58 Iglidur Werkstoffe stellen in 15.000 tribologischen Versuchen pro Jahr unter Beweis, wie abrieb- und verschleißfest sie sind. Weniger Abrieb bedeutet weniger Verschmutzung durch Mikroplastik sowie eine deutlich höhere Lebensdauer. Ein Austausch der Maschine oder der einzelnen Komponenten ist nicht so schnell notwendig. Sind diese Komponenten zusätzlich „intelligent“ und sagen ihre Lebensdauer im Realbetrieb genau voraus, kann auf Wartungs- und Austauschintervalle verzichtet werden. Das Gleitlager wird genau dann getauscht, wenn es notwendig ist. Auch hierdurch kann sich die Lebensdauer der einzelnen Komponenten in der Anwendung erhöhen. So muss kein Bauteil routinemäßig getauscht werden, das noch funktioniert.

Bildergalerie

  • Das Eco-Gleitlagerprogramm setzt auf regranulierte Werkstoffe und schmier- und wartungsfrei.

    Bild: Igus

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel