Rechenzentrum von Wilken: Als ersten Schritt der Zusammenarbeit, hat PGA seine IT-Infrastruktur in das Rechenzentrum des Energiesoftware-Herstellers ausgelagert.

Bild: Wilken

Kooperation Gebäude per Web überwachen und steuern

01.11.2015

Wilken und PGA arbeiten künftig bei Portalentwicklung, Verbrauchsmonitoring und Energiemanagement zusammen.

Der Energiesoftware-Hersteller Wilken und der Spezialist für Fernwirktechnik und Gebäudeautomation PGA arbeiten künftig eng zusammen. Dazu hat PGA in einem ersten Schritt seine eigene IT-Infrastruktur in das Rechenzentrum von Wilken ausgelagert. Darüber hinaus werden beide Unternehmen künftig ein Webportal aufbauen, über das Kommunen oder Stadtwerke den Energieverbrauch von Gebäuden und Einrichtungen wie Schwimmbädern, Klärwerken oder Anlagen zur Trinkwassergewinnung differenziert und über alle installierten Aggregate hinweg überwachen und steuern können. Damit sollen Kommunen und Stadtwerke nicht nur Kosten für die sonst notwendige IT-Infrastruktur einsparen, sondern auch funktional immer auf dem neuesten Stand sein – auch was die Anforderungen an die IT-Sicherheit angeht. Integriert werden umfangreiche Monitoring-Funktionen, aber auch eine Alarmierung, die die Verantwortlichen aktiv informiert, zum Beispiel wenn definierte Verbrauchsgrenzen über- oder unterschritten werden oder Sicherheitslücken in der Infrastruktur entstehen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel