REMBE® GmbH Safety + Control

Explosionsentkopplungssystem Q-Bic

Bild: Rembe

Ganz schön schnell. Aktive Entkopplung mit dem Q-Bic (Promotion) Explosionstechnische Entkopplung – ein Muss in jedem Schutzkonzept

22.09.2022

Entkopplung ist für einen ganzheitlichen Explosionsschutz absolut notwendig. Ohne Entkopplung ist ein Explosionsschutzkonzept nicht nur unvollständig, es ist für Betreiber herausgeworfenes Geld, denn:

In nahezu jeder Produktionsanlage sind einzelne Anlagenteile durch Rohrleitungen miteinander verbunden. Ziel der explosionstechnischen Entkopplung ist es, diese Rohrleitungen im Fall einer Explosion zu verschließen, um die Ausbreitung von Druck und Flammen zu verhindern und somit angrenzende Anlagenteile zu schützen. Vorkompressionen und Flammenstrahlzündungen erhöhen die Explosionsheftigkeit in den verbundenen Behältern. Die Folge sind Sekundärexplosionen, die noch katastrophalere Schäden anrichten können.

Entkopplungssysteme verhindern die Ausbreitung einer Explosion und reduzieren so die Explosionsauswirkungen auf ein Minimum. Angrenzende Anlagenteile sind optimal geschützt.

Explosionsentkopplungssystem Q-Bic

Das Explosionsentkopplungssystem Q-Bic registriert die beginnende Explosion und löscht innerhalb von Millisekunden die entstehenden Explosionsflammen durch das Einbringen des Löschpulvers. Über ein Düsensystem wird das Löschpulver optimal in der Rohrleitung verteilt und eine gesicherte Entkopplung garantiert. Die Löschmittelsperre eignet sich besonders für Anwendungen an Elevatoren und Sprühtrocknern.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website vom Rembe!

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel