Hannover Messe

Vor allem bei großen und weit verzweigten Installationen kommt es oft zu langen Wegstrecken zwischen Netzgerät und Verbraucher.

Bild: Pixabay, analogicus

Dezentrales Netzteil Energie in weit verzweigten Strukturen verteilen

02.04.2019

Mit dem Podis PSU erweitert Wieland Electric zur Hannover Messe 2019 den Bereich Energieverteilung um ein neues Netzteil für die dezentrale Erzeugung und Verteilung von DC-24-V-Spannung. Anwender sollen dabei auch von einer schnellen Installation profitieren.

Sponsored Content

Modularisierung, Datenkommunikation und Umbauflexibilität sind alles Trends im Maschinen- und Anlagenbau. Wieland begegnet den Anforderungen mit dem neuen Netzteil Podis PSU. Es wandelt 230 V in 24 VDC um. Über die Flachleitung des Podis-Energiebussystems kann die Kleinspannung leicht verteilt werden, sodass die 24-V-Spannung dort abgegriffen werden kann, wo sie benötigt wird.

Einfach in vorhandene Strukturen einbinden

Vor allem bei großen Installationen lassen sich aufgrund der dezentralen Lösung lange Wegstrecken zwischen Netzgerät und Verbraucher und damit große Leitungsquerschnitte vermeiden. Das 600 W starke Netzteil bietet einen Output von maximal 25 A und eine verstellbare Ausgangsspannung von 24…30 VDC. Es ist mit steckbaren Ein- und Ausgängen für den Rundsteckverbinder RST 20i3 ausgestattet und lässt sich einfach in vorhandene Anlagenstrukturen einbinden.

Wieland auf der Hannover Messe 2019

Bildergalerie

  • Das Podis PSU lässt sich einfach in vorhandene Anlagenstrukturen einbinden.

    Bild: Wieland

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel