Neben den bereits vorhandenen Elektronikkomponenten in E-Autos, kommen immer mehr dazu. Für all diese Komponenten sind die Kühllösungen von CTX nutzbar.

Bild: CTX Thermal Solutions

Kühllösungen Elektronikkomponenten in E-Autos richtig kühlen

30.09.2021

Elektrofahrzeuge enthalten elektronische Komponenten, die aufgrund ihrer starken Wärmeentwicklung gekühlt werden müssen. Das gilt für die Elektronik in der Ladetechnik. aber auch die Fahrzeugelektronik benötigt optimale Kühlung. CTX bietet für diese Bereiche der Elektromobilität anwendungsspezifische Kühllösungen.

Die Kühllösungen von CTX basieren auf dem Einsatz folgender Hochleistungskühlkörper: Flüssigkeitskühlkörper, Extrudierte Kühlkörper, Heatpipe-Kühlsysteme und Kühlkörper mit hoher Rippendichte, zu denen Skived Fins (geschabte Rippen), Crimped Fins (eingepresste Rippen) und Bonded Fins (geklebte Rippen) gehören.

Elektrisch angetriebene PKW, Zweiräder, Busse, Nutzfahrzeuge und Sonderfahrzeuge, aber auch Schiffe und Boote sowie Flugzeuge, Hubschrauber und Drohnen enthalten eine Vielzahl leistungsstarker elektronischer Komponenten, die gekühlt werden müssen. Dazu zählen Batteriemanagementsysteme, On-Board Charger, Gleichspannungswandler, Wechselrichter, Batteriemodule und zahlreiche Steuergeräte.

Wallboxen und Ladesäulen kühlen

Elektrofahrzeuge können auf verschiedene Arten aufgeladen werden. Wallboxen ermöglichen die Aufladung zu Hause zum Beispiel über Nacht oder während der Arbeitszeit auf dem Firmenparkplatz. Häufig ist die Wallbox an eine Photovoltaik-Anlage angeschlossen.

Um das Fahrzeug auch unterwegs aufladen zu können, gibt es bundesweit ein Netz an öffentlichen Ladestationen, die auf Parkplätzen oder entlang der Autobahn aufgestellt sind. Diese Wallboxen und Ladesäulen enthalten Leistungselektronik, die gekühlt werden muss.

Die Bedeutung von Leistungselektronik in Elektrofahrzeugen wird weiterhin stark zunehmen. Zahlreiche Steuergeräte regeln unter anderem digitale Displays, Navigationssysteme, Unterhaltungssysteme, Klimaanlagen, Bremssysteme und LED-Scheinwerfer. Trends wie vollständige Vernetzung und Autonomes Fahren forcieren diese Entwicklung zusätzlich.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel