T-Systems Multimedia Solutions GmbH

T-Systems will die Zukünft des öffentlichen Personennahverkehrs multimodal und effizient gestalten.

Bild: iStock, Photosely

Künstliche Intelligenz, Bildanalyse, Steuerung Digitalisierung des ÖPNV: Fahrgäste im Fokus

02.05.2022

T-Systems International zeigt vom 10. bis 12. Mai 2022 auf der It-Trans, wie die Digitalisierung zu einem attraktiven und besser ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beiträgt. Die Telekom-Tochter unterstützt so Verkehrsunternehmen bei der Erreichung ihrer Klimaziele und der Umsetzung der Verkehrswende.

Sponsored Content

Auf dem Messe-Stand B30 in Halle 1 finden Entscheider und Experten des öffentlichen Verkehrs nachhaltige, service- und bedarfsorientierte Mobilitätslösungen: Dazu zählen KI-basierte Bildanalyse für die Fahrgastzählung und smarte Displays für die Fahrgastinformation. Weiterhin zeigt T-Systems die synchronisierte cloudbasierte Steuerung von Leitstellensystemen im Verbund sowie smarte Lösungen zu Elektromobilität im ÖPNV.

„Der Öffentliche Personennahverkehr ist einer der zentralen Hebel für die Erreichung der Klimaziele in Deutschland“, erklärt Andy Lesser, bei T-Systems verantwortlich für Mobilität, Transport und Logistik. „Neue Mobilitätsformen und das ökologische Umdenken führen zur Entwicklung einer zunehmend multimodalen Mobilitätswelt, in der der klassische öffentliche Nah- und Fernverkehr sowie das private Kraftfahrzeug eine umweltbewusste Synthese mit alternativen Mobilitätsformen bilden. Dies gilt es zu verzahnen, mit Digitalisierung.“

Lösungen für die Mobilitätswende in der Stadt und auf dem Land

Fahrgäste wünschen einen attraktiven, sauberen, barrierefreien und besser ausgebauten ÖPNV. Dazu gute Anschluss- und Umsteige-Möglichkeiten auf andere Verkehrsmittel wie Fahrräder oder E-Fahrzeuge, Radschnellwege in die Stadtzentren und Sharing-Systeme. Wie kann der öffentliche Verkehr zeigen, dass er Fahrgäste individuell, unkompliziert und umweltbewusst ans Ziel bringt?

Die dynamische Fahrgastinformation von T-Systems erstellt aus Fahrplandaten und Echtzeit-Standorten der Fahrzeuge präzise Ankunfts- und Abfahrtsprognosen. Fahrgäste erhalten automatisiert aktuelle Informationen zu ihrer Verbindung. Vordefinierte Texte unterstützen Verkehrsbetriebe, Zusatzinformationen bereit zu stellen.

Das Herz des ÖPNV ist das Leitstellensystem. Das Intermodal Transport Control System aus der Cloud ermöglicht das Zusammenspiel aller Systeme. Intelligentes Datenmanagement liefert den ganzheitlichen Überblick in Echtzeit und erlaubt einen reibungslosen Betriebsablauf. Eine modulare Architektur und offene Schnittstellen sichern die Erweiterbarkeit und Vernetzung mit angrenzenden Systemen, zum Beispiel in Ballungsräumen. Fahren Linien im Netz mehrerer Verkehrsbetriebe, müssen ihre Leitstellen synchronisiert sein. Die mandantenfähige Lösung erlaubt es zusätzlich, ihre Leitstellen im Verbund zusammenzulegen, zum Beispiel nachts.

Eine von den unterschiedlichen Leitstellensystemen unabhängige Live-Übersicht zeigt den aktuellen Betrieb auf einen Blick. Der Fokus liegt auf den etwaigen Störungen, um schnell Maßnahmen einzuleiten.

KI-basierte Bildanalyse bietet Verkehrsbetrieben eine Fahrgastzählung für Kapazitätsplanung und Disposition und zusätzlich Informationen zum Fahrgastverhalten: Die datenschutzkonforme Bild-Analyse erfolgt in Echtzeit im Fahrzeug. Dies geschieht per lokalem Edge-Computing, so dass die Bilder direkt im Fahrzeug analysiert und nicht übertragen werden. Die Lösung ermittelt die Zahl der Fahrgäste, die Sitzplatzbelegung, erkennt Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder. Sie erkennt die Verweildauer. Auch ungewöhnliche oder gefährliche Situationen an Bahnhöfen lassen sich erfassen wie Menschenansammlungen und Panik, Personen im Gleis oder Tunnel ebenso wie Blockaden von Fluchtwegen.

Darüber hinaus zeigt T-Systems das multimodale Fahrgast-Informationssystem. In Bahnhöfen und an Haltestellen bietet es Fahrtinformationen, Wegeleitung und Anschluss-Verbindungen mit anderen Verkehrsmitteln - multimedial und in Echtzeit.

Die Lösungen zur E-Mobilität unterstützen den ÖPNV, die neuen E-Fahrzeuge optimal auszulasten und mit bestmöglicher Reichweite einzusetzen: Daten aus dem Intermodalen Transport Control System für das Leitstellen-Management sowie Daten zum Zustand des Fahrzeugs und zum Lademanagement lassen sich mit Fahrplan-Prognosen und weiteren Daten wie Wetter anreichern. Das erleichtert die Steuerung des laufenden Betriebs und die mittelfristige Planung.

Verwandte Artikel