Der AI-PMUL wird mit einer 24-V-Versorgungsspannung betrieben und in einer Baugröße von 100 mm x 78 mm x 15 mm geliefert.

Bild: LEM

Erweiterung für Strommesssystem Digitaler Integrator für Rogowski-Spulen

09.05.2019

Mit dem Integrator AI-PMUL vervollständigt LEM sein Angebot an Rogowski-Spulen mit flexibler Clip-Montage. AI-PMUL ist ein digitaler Signalaufbereiter für Sekundärausgänge von Rogowski-Spulen, der verschiedene analoge, Effektiv- und Momentanausgänge bietet.

Die Ausgangsspannung der Rogowski-Spulen ist proportional zur Ableitung des Primärstroms. Um dieses Signal aufzubereiten, ist ein Integrierschaltkreis erforderlich, damit es proportional zum Wert des Primärstroms ist.

Dieser Integrator ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Strommessung mit einer Rogowski-Spule. Der Aufbau und die Umsetzung der Verstärkungsstufe haben einen großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Sensors. Das umfasst beispielsweise Linearität, Phasenverschiebung und Frequenzbandbreite.

Mit einem Linearitätsfehler < 0,1 Prozent und in Kombination mit LEMs ART- und den in Kürze erhältlichen ARU-Rogowski-Spulen der Klasse 0,5 steht damit eine universelle Mess- und Überwachungslösung mit einer Messgenauigkeit bis zu 5.000 A zur Verfügung.

Einfache Konfiguration

Der AI-PMUL soll in einem Universalprodukt alle zu erwartenden Werte abdecken. Ein einfacher Aufbau und der von der Frontblende aus ablesbare Betriebszustand ermöglichen eine einfache Konfiguration.

Die Einstellung des Strombereichs, der Eingangsempfindlichkeit und des Ausgangs erfolgt über ein System mit zwei ergonomischen Drucktasten sowie einer zweifarbigen LED. Grün steht dabei für den Strombereich und Rot für die Eingangsempfindlichkeit und die Wahl des Ausgangssignals.

Variationsmöglichkeiten des Integrators

Anwender können zwischen zwölf Strombereichen von 100 bis 5.000 A, sechs Rogowski-Spulen-Empfindlichkeiten von 22,5 bis 120 mV/kA und sechs möglichen Ausgängen wählen. Bei den Ausgängen handelt es sich um vier Effektivausgänge von 0 bis 20 mA, 4 bis 20 mA, 0 bis 5 V und 0 bis 10 V und zwei Momentanspannungsausgänge von 0 bis 225 und 0 bis 333 mV. Ein 1-A-Momentanausgang ist ebenfalls in Kürze erhältlich.

Für die Messung kleiner Ströme unter schwierigen Bedingungen steht optional ein SMA-Koaxstecker am Eingang zur Verfügung. Für Drehstromnetze lassen sich bis zu drei AI-PMUL zusammen mit einem optionalen Stecker kombinieren, um von einem einzelnen Netzteil versorgt zu werden.

Der AI-PMUL arbeitet im Temperaturbereich von -25 bis 70 °C und wird mit einer Versorgungsspannung von 24 V betrieben. Er wird in einer Baugröße mit 100 mm x 78 mm x 15 mm für die Montage auf einer 35-mm-DIN-Schiene ausgeliefert. Der Hersteller gibt eine fünfjährige Garantie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel