Bild: Isabell Diedenhofen, Video: Heiko Müller

iXworld Digital Customer Service von SAP und Index-Werke

07.12.2018

Im Gespräch: Adrian Langlouis, Solution Architect Discrete Industries bei SAP Deutschland und Werner Bothe, Leiter Digitalisierung bei Index-Werke, im publish-industry Technik-Talk, ROTE COUCH EXPRESS, SPS IPC Drives 2018.

SAP und Index Werke zeigten auf der SPS IPC Drives, wie digitaler Kundenservice aussehen kann. Auf Basis von SAP-Technologie wurde von Index die iXworld, die Welt der digitalen Integration, entwickelt. Hersteller und Betreiber behalten die Maschine über deren digitalen Zwilling immer im Blick. Davon profitieren beide Seiten, denn der Betreiber hat so schnell und einfach einen Überblick über seine eingesetzten Maschinen, die Equipment-Hierarchie, Dokumentationen, Wartungshinweise und alle weiteren relevanten Informationen. Auch Ersatzteil-Bestellungen und das Service-Ticketing stößt der Betreiber direkt im System an. Dank 3D-Visualisierungen teilt er seine spezifischen Anforderungen dem Hersteller einfach und präzise mit.

Vorteile für Hersteller sowie Betreiber

Der Hersteller wiederum generiert neue Umsatzströme, durch zusätzliche digitale Produkte und Services oder durch Geschäftsmodelle wie Full-Service und Pay-per-Use. Möglich machen es Live-Daten aus dem Betrieb und der Hersteller kann permanent Zustand und Leistung der Maschinen überwachen.

Das System erkennt auffällige Muster und warnt vor möglichen Störungen. Diese präzisen Prognosen versetzen Hersteller in die Lage, ihren Kunden vorausschauende Wartungen als Services bereitzustellen. Techniker warten Maschinen nur dann, wenn es wirklich notwendig ist. Hersteller haben also die Möglichkeit ihre Geschäftsmodelle mit der Plattform serviceorientiert weiterzuentwickeln, neue Umsatzquellen zu erschließen und für eine stärkere Kundenbindung zu sorgen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel