SMA Solar Technology und Danfoss planen die Gründung eines Joint Venture.

Bild: iStock

Pilotprojekt Joint Venture bindet Supermärkte in Energiemarkt ein

26.01.2018

Danfoss und SMA Solar Technology planen eine Zusammenarbeit, zur Einbindung von Supermärkten in den Energiemarkt. Das erste Pilotprojekt wird in Kürze starten.

SMA Solar Technology und Danfoss planen die Gründung eines Joint Venture, um die verschiedenen technischen Komponenten im Segment Food Retail über die SMA Energiemanagement-Plattform ennexOS, in Verbindung mit dem Danfoss System Manager SM800, zu vernetzen. So könnten Supermärkte künftig in den Energiemarkt eingebunden werden und durch die integrierte Lösung des geplanten Joint Venture ihre Betriebskosten nachhaltig senken, ihren CO2-Footprint optimieren und zusätzliche Einnahmequellen erschließen.

Vielseitige Möglichkeiten der Integration

In Zukunft ist es wichtig Lösungen zu entwickeln die Flexibilität schaffen, um erneuerbare Energien effizient zu integrieren. Eine intelligente Gebäudetechnologie ist hiervon sicherlich ein wichtiger Bestandteil. Mit dem geplanten Joint Venture verfolgen SMA und Danfoss das Ziel, Supermarktbetreibern eine integrierte Lösung anzubieten, welche die Bereiche Kühl- und Kältetechnik, Photovoltaik, Speichertechnik und Elektromobilität vernetzt. Durch eine intelligente Steuerung der Verbraucher und die Einbindung des Gesamtsystems in den Energiemarkt könnten Supermarktbetreiber unter anderen ihre Betriebskosten senken, ihren CO2-Footprint optimieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig verbessern.

Das Food Retail-Segment soll für Danfoss Cooling jedoch nicht nur von strategischer Bedeutung sein, sondern ebenso ein Spielfeld für Innovationen. So sollen nach ihren Vorstellungen im Supermarkt der Zukunft innovative Produkte aus der Kälte- und Wärmetechnik in Verbindung mit Photovoltaik, Energiespeichern und Ladesäulen eingesetzt werden. Und damit das Stromnetz transformieren, welches durch das geplante Vorhaben sicherer, grüner und flexibler werden soll.

Genau auf Food Retail-Bedürfnisse zugeschnitten

Die von SMA neu gegründete Tochtergesellschaft Coneva wird gemeinsam mit dem Geschäftsbereich Cooling von Danfoss ein individuelles Leistungsangebot konzipieren, das genau auf die Bedürfnisse des Segments Food Retail, zugeschnitten ist. Die SMA Energiemanagement-Plattform ennexOS soll dabei den Energieverbrauch der Einzelhändler, anhand von Parametern wie dem aktuellen Strompreis, der Außentemperatur, der Sonneneinstrahlung und den temporären Netzanforderungen, optimieren. Der überschüssige Eigenstrom könnte dann entweder direkt vermarktet oder in den elektrischen und thermischen Speichern gespeichert werden. Es wäre möglich den Bezug von kostengünstiger und umweltfreundlicher Energie so sicherzustellen. Auch eine Einbindung von Ladestationen wäre möglich.

Verwandte Artikel