PULS GmbH

Die neuen Fiepos-Stromversorgungen machen Dezentralisierung so einfach wie noch nie.

Bild: Puls

Selektive Stromverteilung direkt im Feld (Promotion)

Dezentralisierung: Die Hürde der Stromversorgung überwinden

27.07.2020

Die Stromversorgung stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung auf dem Weg zur durchgängigen Dezentralisierung dar. Erfahren Sie, wie Sie diese Hürde überwinden und eine selektive Stromverteilung inklusive Absicherung und Monitoring direkt im Feld umsetzen.

Der Bedarf an flexiblen, modularen Systemen prägt den Anlagen- und Maschinenbau. Als ein wichtiges Mittel hat sich dabei die Dezentralisierung der Systemkomponenten erwiesen. Sie beschleunigt die Anlagenplanung, erleichtert die Wartung und ermöglicht eine einfache Erweiterung.

Die Stromversorgung war jedoch für viele Unternehmen bislang eine Hürde auf dem Weg zur durchgängigen Dezentralisierung. Insbesondere dann, wenn parallel zu einer zuverlässigen Stromversorgung weitere Funktionen, wie die selektive Stromverteilung, Absicherung und das Condition Monitoring, implementiert werden sollen.

Mit den IP54-, IP65- und IP67-Stromversorgungen der neuen Produktfamilie Fiepos bietet Puls hierfür eine All-in-One-Lösung an, die Schaltkästen und lange Kabelstrecken überflüssig macht.

Erfahren Sie mehr im Whitepaper

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel