Mit einer Stellfläche von nur 892 x 444 mm und einem vandalismussicheren Gehäuse eignet sich die Slim-100-Ladestation für platzkritische Anwendungen im öffentlichen Raum wie beispielsweise Parkhäuser.

Bild: Delta Electronics

Erhöhte Nachfrage nach Elektrofahrzeugen DC-Ladestationen für platzkritische Anwendungen

22.06.2022

Die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen steigt. Dadurch entsteht eine immer größerer Nachfrage nach einer gut ausgebauten Ladeinfrastruktur. Der Platz hierfür ist jedoch begrenzt. Aus diesem Grund bietet der Anbieter von Energiemanagementlösungen Delta nun DC-Ladestationen in extrem kompakter Bauform an.

Delta, Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat die Markteinführung der Slim-100-Ladestation, einer neuen DC-Kompaktstation in robuster und kompakter Bauweise, angekündigt. Die Ladestation bietet eine maximale DC-Ladeleistung von 100 kW, einen Spitzenwirkungsgrad von > 96 Prozent und erfüllt die Anforderungen des deutschen Eichrechts.

Die Slim-100-Ladestation ermöglicht gleichzeitiges DC- und AC-Laden von drei Fahrzeugen mit bis zu 50 kW DC (Zweimal) und 22 kW AC (Einmal). Die Stellfläche wurde um 55 Prozent zu vergleichbaren Produkten verkleinert. Mit einer Stellfläche von nur 892 x 444 mm und einem vandalismussicheren Gehäuse eignet sich das Modell für platzkritische Anwendungen im öffentlichen Raum wie beispielsweise Parkplätze-/häuser, Tankstellen oder innerstädtische Ladepunkte.

Vincent Lin, Senior Director of e-Mobility & Smart Energy Solutions Business Development, Delta EMEA, sagte zur Produkteinführung: „Die Beliebtheit von Elektrofahrzeugen steigt, da Autofahrer allmählich deren Leistung, Nachhaltigkeit und Umweltvorteile erkennen. Nichtsdestotrotz ist der verfügbare Platz für neu zu installierende Ladeinfrastruktur begrenzt, insbesondere in Städten. Das Slim-100-Modell stellt eine Antwort auf den wachsenden Bedarf an leistungsstarken und dennoch kompakten Ladestationen, die die Anforderungen einer Vielzahl von Benutzeranwendungen bei begrenzten Platzverhältnissen erfüllen, dar.“

Effizienter Ladeservice und vollständige Ökosystem-Integration

Mit dem Slim 100 können bis zu drei Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden. Es stehen zwei Ladeanschlüsse für DC-Schnellladevorgänge mit bis zu 100 kW (zweimal 50 kW) und ein Ladeanschluss für das Laden mit Wechselstrom mit bis zu 22 kW zur Verfügung. Die dynamische Leistungszuweisung minimiert die Ladezeit für Nutzer und ermöglicht einen erhöhten Durchsatz an Fahrzeugen.

Vor dem Hintergrund dramatisch steigender Energiepreise in Europa kommt dem hohen Spitzenwirkungsgrad von > 96 Prozent eine besondere Bedeutung zu. Dieser führt zu einer signifikanten Kosteneinsparung über die Betriebszeit. Weitere Einsparpotenziale auf Standortebene lassen sich durch die Einbindung in ein übergeordnetes Lastmanagement erzielen. Für diesen Zweck verfügt der Slim 100 über eine integrierte Modbus-TCP-Schnittstelle sowie eine Funktion zur Bereitstellung von Blindleistung.

Das Slim-100-Modell unterstützt OCPP 1.5S/1.6J einschließlich Web-Socket und TLS. Per Modem (2.5G/3G/4G) oder Ethernet lässt sich die Ladestation flexibel an externe Backend-Systeme anbinden.Außerdem steht eine duale Modemverbindung für den gleichzeitigen Zugriff über CPO- und Service-Backend zur Verfügung. Auch Autocharge (MAC-basierte Authentifizierung) und Plug & Charge nach ISO 15118-2 werden unterstützt.

Flexible Installation und einfache Bedienbarkeit

Im Gegensatz zu vielen Schnellladestationen auf dem Markt benötigt das Slim-100-Modell weder viel Platz noch ein großes Montageteam. Dadurch werden die Projektierungs- und Installationskosten insgesamt gesenkt. Das geringe Gewicht von nur 200 kg erleichtert sowohl den Transport als auch die Handhabung auf der Baustelle. Zum Bewegen der Ladestation wird kein Kran benötigt.

Dadurch wird sichergestellt, dass der Slim 100 an Orten installiert werden kann, die für Kräne unzugänglich sind (zum Beispiel unterirdische Parkbereiche). Mit einer Höhe von nur 1,6 m muss in Städten keine Baugenehmigung beantragt werden, wodurch die Planungsphase verkürzt wird.

Für zusätzlichen Komfort und Benutzerfreundlichkeit bietet das Slim 100 Modell verschiedene Authentifizierungsmöglichkeitenwie Kreditkarte, OCPP und RFID-Leser. Über das integrierte 7-Zoll-LCD-Display werden alle nutzerrelevanten Informationen zum Ladevorgang angezeigt. Mit wetter- und vandalismusgeschütztem Gehäuse (IP55/IK10, Display IK08) und weitem Temperaturbereich von -25°C bis 50°C ist der Slim 100 auch für den Außenbereich geeignet. Der Seitenzugang ermöglicht die Installation in Nähe zu Wänden. Die tiefe Anordnung der Benutzerelemente gemäß den Vorgaben der DIN 18040 ermöglicht eine barrierefreie Nutzung der Ladestation.

Bildergalerie

  • Die DC-Ladestation „Slim 100“

    Bild: Delta Electronics

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel