Eine der neuen Lösungen ist eine Vorschau eines Servoantriebssystems.

Bild: CLPA

Rückblick auf die SPS 2019 Bewegungssteuerung über TSN integriert

06.12.2019

Die CC-Link Partner Association zeigte die ersten Produkte für ihre neueste und offene Netzwerktechnologie CC-Link IE TSN. Die Industrie interessiert sich zunehmend für das CLPA-Gigabit-Ethernet mit TSN-Funktionen und fragt bei den Herstellern kompatible Produkte an. Diese sind elementare Bausteine für Industrie-4.0-Anwendungen.

Auf der diesjährigen SPS 2019 war das Thema „Die digitale Transformation der Industrie“ ein großer Schwerpunkt. Die Aussteller waren eingeladen, sowohl ihre Lösungen als auch Optionen zu präsentieren, um Unternehmen den Einstieg in die digitale Welt zu erleichtern. Die CLPA stellte die ersten CC-Link IE TSN-kompatiblen Produkte für die industrielle Automation von Mitsubishi Electric vor.

Im Jahr 2018 stellten die CLPA, Mitsubishi Electric und andere Partner bereits gemeinsam aus: Sie stellten die nächste Generation des offenen industriellen Ethernets, CC-Link IE TSN, vor. Schon kurz darauf hat Mitsubishi Electric die Entwicklung von 102 neuen kompatiblen Produkten für die industrielle Automation verkündet. Jetzt sind die ersten Geräte verfügbar.

Mitsubishi Electrics SPSen der iQ-R- und iQ-F-Serie, der Frequenzumrichter FR-A800, das Servoantriebssystem MR-J5, GOT HMIs sowie Remote-E/A-Module konnten von den Besuchern der SPS in Augenschein genommen werden.

Zusammenspiel von Antrieb und Steuerung

Die CLPA veranschaulichte das Zusammenspiel der einzelnen CC-Link IE TSN-Antriebe und Steuerungen von Mitsubishi Electric anhand einer Live-Demonstration: Die SPSen tauschen nicht nur Daten untereinander aus sondern auch gleichzeitig mit Servos, E/A-Blöcken und einem TCP/IP-basierten Bildverarbeitungssystem der Firma Cognex. All diese Geräte waren über einen TSN-fähigen Netzwerk-Switch von Hirschmann verbunden.

Besucher sahen auf dem CLPA Stand, welche Leistung diese TSN-basierten Produkte in hochpräzisen Motion-Control- und Highspeed-Applikationen liefern können. Zudem zeigt das eingebundene Cognex- Bildverarbeitungssystem, dass über CC-Link IE TSN nicht nur die Kommunikation von zeitkritischen und deterministischen Steuerdaten sichergestellt ist, sondern auch nicht zeitkritische Daten über TCP/IP gleichzeitig transportiert werden können.

Diese offene Netzwerktechnologie der CLPA unterstützt so das Zusammenwachsen von Informationstechnik und Operational Technology.

John Browett, General Manager der CLPA Europe: „Bei unserem Debüt auf der Hannover Messe Anfang des Jahres haben wir unser erstes funktionierendes Exponat mit CC-Link IE TSN-Produkten gezeigt. Jetzt auf der SPS sind wir schon wieder einen Schritt weiter und können eine leistungsfähige, über TSN integrierte Bewegungssteuerung zeigen. Wir werden demnächst noch viel mehr neue Geräte sehen, denn seit der Vorstellung vor einem Jahr beobachten wir ein stetig wachsendes Interesse an unserer TSN-basierten Gigabit-Lösung. Die fortschrittlichen Antriebe und Steuerungen von Mitsubishi Electric sind Schlüsselkomponenten für Industrie 4.0 und Smart Manufacturing. Mit unserer offenen Technologie für industrielles Ethernet erreichen diese Komponenten die Spitzenleistungen, die für die industrielle Kommunikation der Zukunft notwendig sind.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel